Wenn das Schlucken zum Problem wird

Patientenveranstaltung im Marien Hospital Herne

Marien-Hospital Herne.Foto: Wolfgang QuickelsMarien-Hospital Herne.

Am Mittwoch, 21. März 2018, 17 – 19 Uhr, laden die Experten der St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr zur Patientenveranstaltung zum Thema Wenn das Schlucken zum Problem wird in das Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum ein. Die Veranstaltung richtet sich an alle Betroffenen, deren Angehörige und Interessierte. Sie findet  im Marien Hospital Herne, Hörsaal 1 – 3, Hölkeskampring 40, statt.

Firmenlauf 2018 AS
ANZEIGE

Essen und Trinken ist für die meisten selbstverständlich. Einige Menschen, besonders ältere, haben jedoch Probleme, Nahrungsmittel oder Flüssigkeit zu schlucken – sie leiden unter Schluckstörungen (Dysphagie). Die Ursachen können gastroenterologische und neurologische Erkrankungen sein, aber auch manche Tumorerkrankungen lösen solche Störungen aus. Schluckstörungen sind für die Betroffenen belastend und schränken die Lebensqualität ein.

Im Rahmen der Veranstaltung geben die Spezialisten anhand von Patientenbeispielen einen Überblick zu Schluckstörungen im Bereich des Rachens und der Speiseröhre. Dabei werden die Referenten die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten erläutern. Patienten mit Schluckstörungen essen und trinken oft zu wenig, da das Schlucken in vielen Fällen mit unangenehmen Symptomen verbunden ist. Weiche, pürierte Nahrung kann den Schluckvorgang unterstützen.

Vor diesem Hintergrund wird das Ernährungskonzept der St. Elisabeth Gruppe vorgestellt, das spezielle Kostformen für Patienten mit Schluckstörungen beinhaltet. Die Teilnehmer erhalten Informationen darüber, wie sich die Ernährung für Dysphagie-Patienten abwechslungsreich gestalten lässt. Beim abschließenden Imbiss kann die Qualität der pürierten Nahrung getestet werden. Zudem haben die Teilnehmer bei einer Diskussion die Möglichkeit, Fragen an die Referenten zu stellen und sich auszutauschen. Informationen und Anmeldung unter Tel 02323 / 4992401 oder per E-Mail: altersmedizin@marienhospital-herne.de.

Demokratie leben! 2018
ANZEIGE
13. März 2018, 14:11 Uhr