Weihnachtscircus im Revierpark Nienhausen

Raubtiere live beim Weihnachtscircus in Gelsenkirchener Revierpark.
Raubtiere live beim Weihnachtscircus in Gelsenkirchener Revierpark. Foto: Veranstalter

Gelsenkirchen. Der Circus Probst präsentiert vom 19. Dezember 2018 (15 und 19:30 Uhr/festliche Premiere) bis 6. Januar 2019 (15 Uhr) zum 22. Mal den Gelsenkirchener Weihnachtscircus im Revierpark Nienhausen. Tiere, Akrobaten und Clowns sowie Künstler vieler Nationen lassen die Zuschauer Schönheit, Spannung, Humor und zahlreiche Sensationen erleben. Fantastico ist der Titel des Programms und selbstverständlich wird auch die 22. Produktion des Gelsenkirchener Weihnachtscircus' vom famos aufspielenden Circus Probst Orchester, einem Tanz-Ensemble und einer modernen Licht- und Showtechnik unterstützt.

„Wir feiern 2018 die 250-jährige Geschichte des klassischen Circus. Die neue Show ist eine Hommage an dieses zauberhafte Kulturgut“, betont Direktor Reinhard Probst. Wieder ist es seinem Team gelungen, neue Top-Acts für die Show zu verpflichten. Aus ganz Europa kommen international gefeierte Artisten nach Gelsenkirchen. Besonders stolz ist man auf die Verpflichtung der Raubtierdressur von Tom Diek Jr. mit weißen Löwen, Tigern und seltenen Ligern, einer Kreuzung aus Löwe und Tiger.

Lustig und aufregend: der 22. Gelsenkirchener Weihnachtscircus sorgt für gute Unterhaltung.
Lustig und aufregend: der 22. Gelsenkirchener Weihnachtscircus sorgt für gute Unterhaltung. Foto: Veranstalter

Weite Sprünge, Saltos und Pirouetten hoch oben unter der Zeltkuppel gehören zum Repertoire des Air Flight Ensembles. In einem einmaligen Luftspektakel haben die Ausnahmekünstler verschiedene Genre wie Flugtrapez, Luftakrobatik und Handvoltigen zu einem mitreißenden Schaubild kombiniert. Spannung pur garantiert auch das Duo Sifolinis auf dem schnell rotierenden Todesrad. Mit seiner Magic Show stand Nicolas del Pozo bereits auf großen Varieté- und Showbühnen, trat in Casinos und Fernsehshows auf. Gemeinsam mit seinem Team wird er auch Gelsenkirchen verzaubern.

Die Späße von Clown John sind manchmal ganz schön frech, aber immer lustig und genau deshalb passt er so gut in das frische Showprogramm für die ganze Familie. Geöffnet werden die Circustüren täglich um 15 und 19:30 Uhr. Nur Montag, 24. Dezember 2018, läuft die Vorstellung um 14 Uhr und Sonntag, 6. Januar 2019, um 15 Uhr.

Dezember
19
Mittwoch
Mittwoch, 19. Dezember 2018, um 15 Uhr Kinder (3-12 Jahre) zahlen in der Kategorie 3 = 16 Euro, in der Kategorie 2 = 22 Euro, in der Kategorie 1 = 28 Euro, in der Loge = 32 Euro / Erwachsene zahlen in der Kategorie 3 = 18 Euro, in der Kategorie 2 = 26 Euro, in der Kategorie 1 =32 Euro, in der Loge = 38 Euro. Ermäßigt kosten Karten in der Kategorie 3 = 14 Euro, in der Kategorie 2 = 20 Euro und in der Kategorie 1 = 26 Euro sowie in der Loge 30 Euro. Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, online www.gelsenkirchener-weihnachtscircus.de oder unter Tel 0209-177 99 90 sowie ab dem 10. Dezember 2018 täglich von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 18 Uhr an der Circuskasse.

Weitere Termine:

  • Mittwoch, 19. Dezember 2018, um 19:30 Uhr
  • Montag, 24. Dezember 2018, um 14 Uhr
  • Sonntag, 06. Januar 2019, um 15 Uhr
Quelle: