halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Das Herner Familienunternehmen VULKAN hat in die Zukunftsfähigkeit des Standorts Herne investiert und auf seinem Werksgelände an der Heerstraße ein modernes Logistikzentrum gebaut, das künftig den Versand aller drei Geschäftsbereiche beherbergt und optimiert. Die offizielle Einweihung fand am 29.6.2024 statt.

Familienfest zum 135-jährigen Bestehen

Vulkan eröffnet modernes Logistikzentrum

Das Familienunternehmen Vulkan hat in die Zukunftsfähigkeit des Standorts Herne investiert und auf seinem Werksgelände an der Heerstraße ein modernes Logistikzentrum gebaut, das künftig den Versand aller drei Geschäftsbereiche beherbergt und optimiert. Am Samstag (29.6.2024) fand im Beisein von Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda die offizielle Eröffnung der neuen Halle auf dem Gelände an der Heerstraße statt. Der Technologie- und Marktführer Vulkan feierte an diesem Tag zudem sein 135-jähriges Bestehen und hatte aus diesem Anlass die Mitarbeiter und ihre Familien zu einem Familienfest eingeladen.

Anzeige: Herne: Gemeinsam für eine saubere Stadt

Halle 8 schafft Platz – 3.125 Quadratmeteer

Um dringend benötigten Platz zu schaffen und die eigenen Logistikprozesse zu optimieren, ist seit Frühjahr 2023 auf einer Fläche an der Heerstraße die neue Halle 8 mit einer Größe von 3.125 Quadratmetern entstanden. Hier werden künftig die drei Unternehmensbereiche Marine, Industrie und Energie und Kälte- und Klimatechnik in einem Versandbereich zusammengeführt.

Neben einem modernen Lager-Lift-System und einem optimierten Verpackungsbereich wird in dem neuen Gebäude auch der kaufmännische Versand mit Büroarbeitsplätzen und zeitgemäßen Küchen und Sozialräumen untergebracht. Mit dem Ziel der zunehmenden Dekarbonisierung der eigenen Energieversorgung wird Vulkan die Dachfläche der neu gebauten Halle voraussichtlich noch im Juli 2024 mit einer Photovoltaikanlage ausstatten, die eine Fläche von 3.000 Quadratmetern umfasst und einen jährlichen Ertrag von rund 420 kWp bringt. Ein Anschluss an die Trafostation der Halle 2 gewährleistet, dass die hier gewonnene Energie auch in die Versorgung der Mechanischen Fertigung mit eingebracht wird.

Investition von acht Millionen Euro

Die neue Halle 8 mit einer Größe von 3.125 Quadratmetern

Vulkan hat rund acht Millionen Euro in den Bau der neuen Logistikhalle investiert. „Der Neubau der Halle 8 ist Teil der Strategie zur Investition in die Zukunftsfähigkeit unseres Werks am Standort Herne und ermöglicht uns die Fortführung unseres Wachstumskurses“, sagte Sebastian Meise, Geschäftsführer von Vulkan Deutschland und COO/CTO der Vulkan Gruppe. „Dank der neuen Versandorganisation können wir künftig Waren besser vorkommissionieren und Wartezeiten verkürzen. Das führt zu einem schnelleren Durchfluss und entlastet auch die abholenden Spediteure. Die zusätzliche Lagerfläche ermöglicht es uns, Lagerbestände für einige unserer Kunden vorzuhalten“, erläuterte er weiter.

Mögliche Erweiterung des Hochregallagers

Neben dem Bau der neuen Logistikhalle plant die Firma in den kommenden Jahren noch weitere Investitionen in den Standort. So prüft das Unternehmen derzeit die Möglichkeiten einer Erweiterung des vorhandenen Hochregallagers. Zudem sind Umstrukturierungen in der Fertigung des Bereichs Kälte- und Klimatechnik angedacht. Um die Nutzung alternativer Energien weiter voranzutreiben, werden in den kommenden Monaten weitere Hallen mit Photovoltaik-Modulen ausgestattet.

Anzeige: Sparkasse - S Vorteilswelt

Ebenso wird die Attraktivität der Arbeitsplätze durch eine Umgestaltung des Außenbereichs rund um die hauseigene Hackforth Akademie weiter gesteigert. Hier finden sich nun zusätzliche Aufenthaltsmöglichkeiten, um eine entspannte Pause im Grünen zu verbringen. Mit der Ansiedlung zweier Bienenvölker auf dem Firmengelände möchte Vulkan dem Bienensterben entgegenwirken und so einen weiteren Beitrag zur Förderung von Nachhaltigkeit und Biodiversität leisten.

Offizielle Einweihung der neuen Halle. (v.l.) Sebastian Meise (Geschäftsführung Vulkan), OB Dr. Dudda, Sebastian Hackforth (Geschäftsführung Vulkan), Kathrin Hahn (Vulkan), Sven Oelert (Geschäftsführung Vulkan).
Mittwoch, 3. Juli 2024 | Quelle: Katrin-Julia Lamprecht / VULKAN