Vom zarten Bürschlein zum Grandseigneur

Burghart Klaußners Treue zu Bochum

Burghart Klaußner - Interview geführt von Autor Thomas Irmer.
Burghart Klaußner - Interview geführt von Autor Thomas Irmer. Foto: Thomas Rabsch

Bochum. Seine zurückhaltende und unaufdringliche Art, dabei doch stets starke Präsenz ausstrahlend, haben den Schauspieler Burghart Klaußner zu einem der besten und renommiertesten Darsteller unserer Republik gemacht. Anläßlich seines 70. Geburtstages erschien jetzt eine Biographie in Gesprächsform. Das Bochumer Schauspielhaus nimmt in seiner Vita, die ihn zu den großen Häusern des deutschsprachigen Raumes führte, eine zentrale und wichtige Rolle ein. Mehrfach spielte er auf der Bühne unter verschiedenen Intendanten, hier führte des öfteren Regie. So war es nahezu eine Selbstverständlichkeit, dass der vielfach ausgezeichnete Mime zusammen mit Autor Thomas Irmer seine Biographie im Musentempel an der „Kö“ unserer Nachbarstadt vorstellte.

Dieses rund 160 Seiten zählende Memoiren-Büchlein hat es in sich. Und viel für sich. Theaterwissenschaftler Irmer ist ein beschlagener und einfühlsamer Interviewer, Klaußner kann mehr als nur interessante Anekdoten und Geschichten erzählen. Dieser Grandseigneur der deutschen Bühne ist lebendige Theatergeschichte. Ob es nun in seinem Leben leitmotivisch so ist, dass dieser Mann oft zu spät kommt oder erst spät ankommt, wie der Theater-der-Zeit-Autor bemerkt, Tatsache ist, dass sich diese Biografie wie ein Who-is-who unserer Bühnenwelt liest. Alle großen Namen tauchen auf, haben den Weg des einstigen zarten Bürschleins, so Klaußners Selbsteinschätzung, auf den Brettern die die Welt bedeuten, vom überzeugten Ensemble-Spieler bei Christoph Nel zum gefragten Gastschauspieler in den ersten Häusern des deutschsprachigen Raumes begleitet. Hinzu kommen viele Fernsehrollen und aufsehenerregende Filmarbeiten wie Das blaue Band bei Michael Haneke. backstage Klaußner heißt der Titel dieser Biographie und gibt Einblicke in den Lebenslauf dieses Theater-Urgesteins von den Anfängen an der Berliner Schaubühne und dem Schillertheater bis heute.

Auch als Schriftsteller weiß er zu überzeugen und legte 2018 den ersten Roman vor. In Berlin geboren und heute in Hamburg lebend machen die Gespräche dieser Erinnerungen eins deutlich: Klaußner ist ein stark reflektierender Charakter. Sich Gedanken machend über die eigene Person, Umfeld und Umwelt. Es ist Lesevergnügen pur, dem Hobby-Segler und Gelegenheitsmusiker sowie -sänger in dessen Kosmos zu folgen und so bekannt zu werden, mit einem Star, der sich bereitwillig öffnet und über sein Wesen und Werk Auskunft gibt.

backstage Klaußner: Seitenzahl 160; Erscheinungsdatum September 2019; Herausgeber Theater der Zeit; EAN / ISBN-13 9783957492326; 18 Euro.

Autor: