Verkehrsunfall mit acht Verletzten

Feuerwehreinsatz durch Gefahrgutverdacht am Wertstoffhof am 14.4.2021.
Beim Verkehrsunfall auf B 43 Fahrtrichtung Wuppertal in Höhe des Autobahnkreuzes Herne gab es Verletzte. Foto: Maximilian Nettler

Am Freitag (16.7.2021, gegen 9:20 Uhr) kam es zu einem Verkehrsunfall auf der BAB 43 Fahrtrichtung Wuppertal in Höhe des Autobahnkreuzes Herne. Beim dortigen Unfall zwischen einem Autotransporter und einem mit Kindern besetzten Bus wurden sechs der Kinder sowie zwei Betreuerinnen leicht verletzt.

Die fahrtüchtigen Fahrzeuge verließen die BAB und hielten an der Holsterhauser Straße. Durch die Polizei wurde die Feuerwehr Herne zur Versorgung der Verletzten angefordert.

Die Leitstelle der Berufsfeuerwehr entsendete umgehend zwei RTW, ein Hilfeleistungslöschfahrzeug sowie ein Einsatzleitfahrzeug zur Einsatzstelle. Ein sofortige Sichtung ergab sechs leichtverletzte Kinder sowie zwei leichtverletzte erwachsene Betreuerinnen. Aufgrund der großen Anzahl Verletzter wurden zwei weitere RTW und ein Notarzteinsatzfahrzeug zur Einsatzstelle beordert.

Eines der leichtverletzten Kinder konnte in die Obhut des Erziehungsberechtigten übergeben werden. Fünf Kinder und ihre zwei Betreuerinnen wurden durch den Rettungsdienst in Kliniken der Städte Witten, Gelsenkirchen und Herne transportiert.

Am Einsatz beteiligt waren zwei RTW und ein NEF der Feuerwehr Herne, ein RTW der Feuerwehr Recklinghausen, ein RTW der Firma Falk, ein Hilfeleistungslöschfahrzeug und ein Einsatzleitfahrzeug der Feuerwehr Herne. Es waren insgesamt 14 Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes im Einsatz.

Quelle: