halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Christian Stiebling (re.) mit den prominenten Teilnehmern beim „3. Reifen-Stiebling-Golf-Cup“: v.l. Klaus Fischer, Thorsten Kinhöfer, Peter Neururer und Olaf Thon.

Golfer spenden 5.000 Euro

Unterstützung für die Palliativstation

Putten für den guten Zweck! Beim „3. Reifen- Stiebling-Golf-Cup“ floss das gesamte Startgeld der 60 Teilnehmerin die Charity-Aktion „Wir sind palliativ.“ Christian Stiebling, Geschäftsführer des Reifen-Fachhändler, stockte die erspielten 3.000 auf 5.000 Euro auf, mit denen die Erweiterung der Palliativstation am Evangelischen Krankenhaus in Herne, Stammsitz von „Reifen Stiebling“, unterstützt wird.

Anzeige: DRK 2024 - Job - Assistenz

„Hospizarbeit bedeutet, sterbenden Menschen einen würdigen und selbstbestimmten Abschied zu ermöglichen. Hier helfen wir sehr gerne, damit Menschen trotz ihrer unheilbaren Krankheit bis zum Schluss eine lebenswerte Zeit haben“, begründete Christian Stiebling seine Auswahl des Charity-Partners.

Eine Ballonfahrt als Hauptpreis

Zahlreiche Kunden und Geschäftspartner hatte „Reifen Stiebling“ auf die 18-Loch-Anlage im Gelsenkirchener Golf-Club „Haus Leythe“ eingeladen. Auch sportliche „Umsteiger“ vom großen Fuß- auf den kleinen Golfball wie Weltmeister Olaf Thon, die Schalker Ikone Klaus Fischer, Kulttrainer Peter Neururer oder der ehemalige Herner Bundesliga- und FIFA-Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer schlugen und putteten um die zahlreichen vom Reifen-Hersteller „Falken Tyre“ und „Reifen Stiebling“ gesponserten Preise, darunter eine Ballonfahrt für zwei Personen.

Kinhöfer: 'Ich bin sehr stolz'

„Ich bin sehr stolz," sagte Thorsten Kinhöfer, der gleich in dreifacher Funktion dabei war: als aktiver Golfer, als Organisator des lockeren, fast familiären Turnieres sowie als Botschafter der EvK-Palliativstation. Sein Fazit: „Ich bin sehr stolz, dass wir bei diesem Charity-Turnier 5.000 Euro für die Palliativstation erspielt haben.“

Anzeige: Sparkasse - S Vorteilswelt

Ähnlich begeistert zeigten sich die weiteren Spieler, zum Beispiel Bundesliga- Golfer Felix Wartenberg (Köln): „Es gibt nicht mehr viele Turniere, die noch in einem so tollen Rahmen stattfinden können.“ Und auch der sportliche Gastgeber profitierte, denn: „Angesichts der aktuellen schwierigen wirtschaftlichen Situation ist ein solches Sponsoring außergewöhnlich. Wir sind einer der wenigen Clubs, die überhaupt ein Mitgliederplus verzeichnen können. Das liegt auch an einem Turnier wie diesem, das zu den Höhepunkten in unserem Clubjahr zählt“, so Club-Präsident Klaus Wittkowski.

| Quelle: Jochen Schübel
Stellenanzeigen: Jobs in Herne