TV Gerthe II – RBH II 52:73 (32:37)

Bezirksliga Damen 20:18 / 12:19 / 9:17 / 11:19

RBH-Damenspielerin Kim Huyeng.
RBH-Damenspielerin Kim Huyeng. Foto: Simon Günther

Basketball. Die Ruhr Pott Baskets (RBH) -Reserve siegte am Sonntag (12.1.2020) beim Tabellenletzten TV Gerthe II mit 73:52. Über die Weihnachtspause war der Kader der RBH um zwei Spielerinnen geschrumpft: Katrin Klütsch fällt für den Rest der Saison verletzungsbedingt ebenso aus wie Sandra Schulte Pelkum, die sich noch in dieser Woche einer Operation unterziehen muss.

Der Start in die Partie gelang den Gastgeberinnen besser, nach 4 Minuten lagen sie mit 7:4 in Führung. Eine engagiert aufspielende Kim Huyeng brachte Schwung ins Spiel, trotzdem lagen die RBH nach 10 Minuten immer noch zurück (18:20). Erst nach der 15. Minute (24:26 aus RBH-Sicht) erarbeitete das Trio Anne Dach, Mareen Höper und Kim Huyeng bis zur Halbzeitpause eine 37:32 Führung. Nach dem Seitenwechsel bauten sie diesen Vorsprung weiter aus. Mit 54:41 ging es in den Schlussabschnitt, in dem man durch eine 12:4 Serie in den letzten fünf Minuten den Vorsprung noch vergrößerte. Mit 73:52 feierte man den sechsten Sieg in Serie, sodass man nach den fünf Auftakt-Niederlagen die Hinrunde auf dem sechsten Tabellenplatz abschloss.

„Ich freue mich heute vor allem über die sehr gute Punkteverteilung und über die Tatsache, dass wir alle Ausfälle sehr gut wegstecken konnten. Am kommenden Freitag geht es zum Tabellenzweiten TuS Drolshagen, nachdem wir am ersten Spieltag nur hauchdünn mit 54:56 unterlegen waren, rechnen wir uns auch gegen dieses Topteam der Liga durchaus etwas aus, zu verlieren haben wir da definitiv mal gar nichts“, blickt Heiko Dittinger bereits wieder auf den kommenden Spieltag.

Quelle: