Systemsprenger

Kirche & Kino

Lola für beste weibliche Hauptrolle: Helena Zengel als Benni in Systemsprenger.
Helena Zengel als Benni in Systemsprenger. Foto: Yunus Roy Imer / Port au Prince

Der ökumenische Filmtipp der Reihe „Kirche & Kino“ zeigt jeweils sonntags, 17.45 Uhr, und montags, 20.15 Uhr, Filme verschiedener Genres in der Filmwelt Herne. Mit dem Film - Systemsprenger - startet die Reihe: Sonntag, 4. Oktober 2020, und Montag, 5. Oktober2020. Der Film hat eine Länge von 125 Minuten. DE 2019; Regie: Nora Fingscheidt. Mit Helena Zengel, Albrecht Schuch, Lisa Hagmeister, Gabriela Maria Schmeide. Sehenswert ab 14 Jahren.

Ein neunjähriges Mädchen, das schon mehrere psychiatrische Aufenthalte hinter sich hat, verweigert sich so radikal allen Verhaltensnormen, dass es für seine Betreuer schwer wird, überhaupt noch Einrichtungen oder Pflegeeltern zu finden. Die Helfer ahnen, dass hinter den Gewaltausbrüchen frühkindliche Traumata stecken, sind aber überfordert und nehmen die Aggression des Kindes persönlich.

Der sorgfältig recherchierte und in den Hauptrollen überragend gespielte Film will weder anklagen noch urteilen, sondern wirbt mit großer Kraft um Verständnis für ein Kind, das mit extremen Ausbrüchen nach Halt und Geborgenheit sucht. Statt auf ein Sozialdrama setzt die Inszenierung auf eine starke affektive Anteilnahme der Zuschauer, die auch psychisch in das chaotische Erleben der Protagonistin involviert werden.

Oktober
4
Sonntag
Sonntag, 04. Oktober 2020, um 17:45 Uhr Filmwelt Herne , Berliner Platz 7 - 9 , 44623 Herne

Weitere Termine:

  • Montag, 05. Oktober 2020, um 20:15 Uhr
Quelle: