halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Trotz dunklen Wolken am Himmel: Das Südpool startete am Freitag (17.5.2024) in die Freibad-Saison 2024.

Schwimmbad hat sich für die Sommerzeit gewappnet

Südpool startet in Freibad-Saison

Endlich wieder ab ins kühle Nass. Mit Beginn des Wonnemonats Mai startet vielerorts wieder die Freibad-Saison. Am Freitag (17.5.2024) ging es nun auch im Südpool an der Bergstraße wieder los. „Wir waren richtig überrascht, dass so viele Leute schon zum Start in die Saison gekommen sind. Direkt zur Eröffnung standen um 6:30 Uhr schon 15 Leute vor der Tür, die im Freibad ins Frühschwimmen starten wollten“, freut sich Lothar Przybyl, Chef der Herner Bädergesellschaft, während des Gespräches mit halloherne.

Anzeige: DRK 2024 - Job - PFK

Alles fertig für die neue Saison

In diesem Jahr starteten die Verantwortlichen des Südpools schon zehn Tage früher als im vergangenen Jahr in die neue Saison. Dafür wurde das Freibad auch wieder schick für den Sommer gemacht. Neben unter anderem der Reinigung der Edelstahlbecken und der Aufbereitung des Badewassers, wurde der Spielplatz auf Vordermann gebracht: Dort gibt es nun mit dem Kletternetz ein neues Spielgerät. Ferner wurde die Brücke, die über beide Becken führt, ausgetauscht und im hinteren Wiesenbereich wurden neue Bäume gepflanzt.

Hohe Besucherzahlen

Przybyl sieht für dieses Jahr auch einen Besucherrekord auf die Herner Schwimmbäder zukommen. „Die Besucherzahlen schießen in die Höhe. Wir toppen bisher jeden Monat die Zahlen des Vormonats. Insgesamt glaube ich, dass wir in diesem Jahr knapp eine Million Besucher begrüßen können“, sagt der Chef der Herner Bädergesellschaft.

Freuen sich auf die neue Saison (v.l.): Gabriele Pryzybyl, Martin Kortmann (Vorsitzender des Sportausschusses der Stadt Herne), Peter Achilles (SSB), Bürgermeister Kai Gera, Bäderchef Lothar Przybyl und SPD-Vorsitzender Hendrik Bollmann.

Damit sich im Sommer an heißen und vor allem vollen Tagen alle Besucher im Südpool sicher fühlen können, setzt die Bädergesellschaft auf Security-Kräfte. „Wir wollen hier proaktiv sein und unsere Bademeister entlasten, damit sich sie auf ihren eigentlichen Job konzentrieren können. Wir werden auch Taschenkontrollen durchführen, damit wir sichergehen können, dass beispielsweise der Vodka nicht mit ins Bad genommen wird“, macht Przybyl gegenüber halloherne deutlich.

Schwimmer kommen fast täglich ins Freibad

Besucher waren auch am Eröffnungstag bereits in den Fluten, obwohl das Wetter am ersten Freibadtag noch nicht ganz mitspielte. Dennoch war das Wasser mit 25 Grad Temperatur angenehm. Schwimmer Ulli kommt seit 30 Jahren zum Schwimmbad an der Bergstraße. „Ich bin jeden Tag hier. Im Sommer natürlich im Freibad“, so der Vielschwimmer im halloherne-Gespräch.

Auch Bettina aus Bochum kommt fast täglich ins Südpool. „Fast alle aus Bochum-Nord kommen zum Schwimmen ins Südpool, denn wir haben gar kein Freibad mehr in der Nähe, das finde ich sehr schade. Aber im Südpool ist es super, meine Kinder haben hier ihr Seepferdchen gemacht“, berichtet die Bochumerin gegenüber halloherne.

Kai Gera, Aufsichtsratsvorsitzender und Bürgermeister, ließ es sich nicht nehmen, am Eröffnungstag zum Südpool zu kommen. „Wir freuen uns riesig, dass es wieder losgeht, auch wenn das Wetter noch nicht ganz so perfekt für die Freibadsaison ist“, berichtet Gera im Gespräch mit halloherne.

Für den Herner SPD-Chef ist es ein Ausgleich zum Laufsport

Für den SPD-Vorsitzenden Hendrik Bollmann ist das Schwimmen ein Ausgleich zu seinem Laufsport. „Ich habe nun wieder mit dem Schwimmen angefangen, da es die Muskulatur vom Laufen lockert“, erläutert Bollmann gegenüber halloherne.

Tantjana Schüle versorgt die hungrigen Schwimmer.

Eine kleine Stärkung nach dem Schwimmen erhalten die Besucher beim Kiosk, der seit 2023 vom Tatjana Schüle vom Catering Culinarium geführt wird. „Wenn das Wetter gut ist, haben wir immer sehr lange Schlangen. Pommes gehen natürlich immer, aber auch die Nachfrage nach vegetarischen Gerichten hat zugenommen und neu im Sortiment haben wir das Slush Eis“, verrät Schüle der halloherne-Redakteurin.

Eine Nacht im Schwimmbad

Auf ein Event in der Freibadzeit freut sich Bäderchef Przybyl schon sehr, wie er im halloherne-Gespräch verrät. „Inspiriert vom Film 'Eine Nacht im Museum' wird es in diesem Jahr bei uns eine Nacht im Schwimmbad geben. Familien mit bis zu zwei Erwachsenen und drei Kindern haben die Möglichkeit ein Camping-Abenteuer im Südpool zu erleben“, kündgit Przybyl.

Weiter sagt er: „Wir bieten eine Nachtwanderung oder Mondscheinschwimmen an. Die Nachfrage ist sehr hoch. Wir haben schon über 100 Anmeldungen. Bei 250 müssen wir Schluss machen.“

Die aktuellen Preise

Die Preise haben sich in diesem Jahr im Übrigen nur leicht erhöht, um 50 Cent beziehungsweise einen Euro. Kinder zahlen 3,50 Euro (unter vier Jahren freier Eintritt), Erwachsene 5,50 Euro. Eine Familienkarte (ein bis zwei Erwachsene mit maximal drei Kindern) kostet 13 Euro.

Anzeige: Sparkasse - S Vorteilswelt

Eine hohe Nachfrage hätten aber auch die Dauerkarten. „Von den Dauerkarten haben wir im Jahr 750 Abonnements. Die Tickets lohnen sich. Frühschwimmer zahlen im Monat 14,90 Euro und die 'normalen' Schwimmer 19,90 Euro. Dafür können sie aber so lange und oft schwimmen wie sie möchten“, erklärt Bäderchef Pryzybl abschließend.

| Autor: Julia Blesgen
Stellenanzeigen: Jobs in Herne