halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Der Streichelzoo im Revierpark Gysenberg wurde am Donnerstag (11.4.2024) wiedereröffnet: Mit dabei waren Kinder des evangelischen Familienzentrums Dreifaltigkeit.

Frisch renovierte Anlage Tür Schafe, Ziegen, Alpakas und Co.

Streichelzoo im Gysenberg wiedereröffnet

Endlich ist es soweit: Der beliebte Streichelzoo im Tierpark Gysenberg hat seine Pforten wieder geöffnet. Am Donnerstag (11.4.2024) wurde die frisch renovierte Anlage vorgestellt. Einige Kinder des evangelischen Familienzentrums Dreifaltigkeit gingen bereits auf Kuschelkurs mit den tierischen Bewohnern.

Anzeige: Glasfaser in Crange

„Es war uns wichtig, dass ein Neuanfang gestartet wird“, sagte Bezirksbürgermeister Mathias Grunert zur Wiedereröffnung der Anlage, die von den Besuchern des Gysenbergs sehr vermisst wurde. Wegen wiederholtem Vandalismus und Personalmangel war der Innenhof im Tierpark seit der Corona-Pandemie geschlossen, der Kontakt mit den Alpakas, Schafen, Ziegen und Eseln in dieser Zeit nur an den Außengehegen möglich. Ab sofort steht der Innenbereich des Streichelzoos wieder allen Bürgern zu den Öffnungszeiten zur Verfügung.

Zaun versetzt, Malerarbeiten und neue Unisex-Toilette

David Hucklenbroich bedankte sich bei den städtischen Mitarbeitern, die sich mit viel Einsatz um die Renovierungsarbeiten gekümmert hatten. Dazu zählten Malerarbeiten, das Versetzen von Zaunanlagen und das Herrichten einer barrierefreien Unisex-Toilette. „Zum Schutz vor Vandalismus gibt es nur noch eine Toilette im Innenbereich, den die Mitarbeitenden besser im Blick haben“, so der Fachbereichsleiter. Es wurde außerdem ein neuer Futterautomat angeschafft.

Nun ist wieder streicheln und füttern möglich.

„Mit dem Angebot wollen wir das Erleben der heimischen Tierwelt ermöglichen“, betonte Hucklenbroich. Das spiegelt sich auch in der Gestaltung der Anlage zum Beispiel mit Strohballen wider: „Hier kann man spüren, wie sich Tiere anfühlen, erfahren was sie brauchen“, so Hucklenbroich weiter.

Spezialfutter für Kleintiere

Besuchende können im Innenhof in Interaktion mit Kleintieren wie Kaninchen, Meerschweinchen, Hühnern und Laufenten treten sowie mit dem Spezialfutter die Tiere füttern. Zuständig für die Tierparks im Gysenberg und in Eickel ist Revierleiterin Birgit Claus, die den Tierbestand im Blick hat.

Anzeige: CDU Europawahl 2024

Zur Eröffnung wurden durch den Fachbereich kleinere „Naschereien“ an die Kinder und Spezialfutter sowie Freikarten für die Kindereisenbahn „Jolante“ verteilt. „Was jetzt hier stattfindet, ist eine gelungene Sache“, so Norbert Menzel von der Kindereisenbahn, die seit 30 Jahren ihre Runden im Gysenberg dreht.

So sieht die renovierte Anlage aus.
| Autor: Carina Loose / Stadt Herne
Stellenanzeigen: Jobs in Herne