„Straßenrennen“ in Bochum endet in Herne

Polizeikelle
Polizeikelle Foto: Polizei Bochum

Bochum, Herne. Die Polizei Bochum erhielt am Dienstag (19.5.2022, gegen 21 Uhr) einen Hinweis auf ein unerlaubtes Kraftfahrzeugrennen zwischen zwei Kleinkrafträdern. Nach bisherigem Stand fuhren zwei Herner (23/26) mit ihren Rollern ab der Kreuzung Riemker Straße auf der Dorstener Straße in Richtung Herne.

Über eine längere Strecke missachteten sie an mehreren Ampeln das Rotlicht, fuhren mit überhöhter Geschwindigkeit und wechselten teilweise von der Fahrbahn auf den Gehweg. Dabei gefährdeten sie auch andere Fahrzeugführer.

Ihre Fahrt setzten sie bis zur Kreuzung Hölkeskampring / Altenhöfener Straße in Herne fort. Polizeikräfte hielten sie dort an. Ein Alkohol- und Drogentest verlief negativ. Die beiden Roller wurden sichergestellt.

Auf beide Herner kommt jetzt eine Verkehrsstrafanzeige zu. Das Verkehrskommissariat hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise nimmt das Verkehrskommissariat unter Tel 0234 909-5206 entgegen.

Die Polizei weißt erneut darauf hin, dass die Teilnahme an illegalen Straßenrennen nicht nur gefährlich ist, sondern auch tödlich enden kann. Die Raser gefährden sich und andere Verkehrsteilnehmer.

Quelle: