halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Die ehrenamtliche Sterbebegleitung vom Ambulanten Hospizdienst: Nun kann man den Kompaktkurs als Bildungsurlaub besuchen. Die vhs Herne bietet dazu Ende Oktober 2024 eine Möglichkeit.

Neues Kursangebot der vhs und vom Ambulanten Hospizdienst

Sterbebegleitung als Bildungsurlaub

Sterben, Tod und Trauer sind Themen, die nicht besonders häufig besprochen werden. Werden sie jedoch akut, egal ob in der Familie, bei den Nachbarn oder im Kollegenkreis, wissen viele oft aus Angst nicht, wie sie reagieren sollen. Daher hat der Ambulante Hospizdienst zusammen mit der vhs Herne das Angebot „Sterbebegleitung geht uns alle an“ entwickelt. Der viertägige Kompaktkursus startet am Montag, 28. Oktober 2024, und ist als Bildungsurlaub nutzbar.

Anzeige: Glasfaser in Crange

Die Vorbereitung zum ehrenamtlichen Sterbebegleiter gibt es schon seit mehr als 25 Jahren - nun kann man eben mitmachen, wenn man es eher für sich privat kennenlernen und dort anwenden möchte. Wer im Anschluss dennoch als Ehrenamtler den Ambulanten Hospizdienst unterstützen möchte, ist natürlich gerne willkommen. Rund 60 Personen gibt es derzeit.

Beraten, unterstützen und besuchen

„Wir gestalten den Kursus, um die Personen auf den Umgang mit den kranken Leuten vorzubereiten. Die Aufgabe ist es, einen Menschen am Lebensende zu begleiten, Menschen, die wissen, dass sie schwer erkrankt sind und bald sterben werden. Wir beraten, unterstützen und besuchen sie“, erläutert Karin Leutbecher, Koordination beim Hospizdienst.

Der Kompaktkursus wird in zwei Teile aufgeteilt. Zuerst werden in der Vorbereitung Fragen zur Trauerbewältigung und Ähnliches gestellt und beantwortet. Anschließend lernen die Teilnehmer ihre eigenen Stärken und Grenzen kennen, entwickeln Umgangsstrategien und informieren sich über Hilfsmöglichkeiten vor Ort.

Lernen von Kommunikationsmöglichkeiten

„Die Teilnehmer werden sich mit den Themen Sterben, Tod und Trauer auseinandersetzen, lernen Selbstreflexion sowie Kommunikationsmöglichkeiten. Ebenso werden sie über Formen der Vorsorge wie zum Beispiel Vorsorgevollmachten informiert“, berichtet Karola Rehrmann, ebenfalls Koordinatorin beim Hospizdienst.

Die Teilnehmer werden die begleiteten Personen auch über Dinge wie Vorsorgevollmachten informieren.

Die Teilnahme ist als Bildungsurlaub der vhs Herne möglich. „Wir möchten das Format bekannter machen. Fünf Tage pro Jahr stehen jedem Arbeitnehmer laut des Arbeitnehmerweiterbildungsgesetzes zu, für die man freigestellt wird. Gleichzeitig ist diese Fortbildung attraktiv für den Arbeitgeber, da sich durch die gelernten Erfahrungen Ausfallzeiten verringern und die Teilnehmer beispielsweise ihre Kollegen, wenn es dort einen Sterbefall gab, besser unterstützen können“, erklärt Dagmar Vogel, Leiterin der vhs Herne.

Gebühr von 98 Euro als Bildungsurlaub förderbar

Deshalb könne die Gebühr (98 Euro) darüber gefördert werden. Wer beispielsweise als Rentner rein aus Interesse am Thema mitmachen möchte, muss selbst zahlen. Auffällig sei jedoch seit der Corona-Zeit, dass sich weniger Rentner oder Mütter ohne Jobrückkehr melden würden. „Es nehmen immer mehr junge Menschen und vor allem Berufstätige teil und interessieren sich für die Sterbebegleitung“, merkt Karin Leutbecher an.

Die Kooperation mit der vhs Herne gibt es übrigens im Bereich der Demenzerkrankung schon länger, die Zusammenarbeit gibt es schon seit 2018. Aus diesem Grund wurde die Idee für einen gemeinsamen Kompaktkursus für die Sterbebegleitung schnell aufgenommen.

Der Kursus mit dem Titel „Sterbebegleitung geht uns alle an“ dauert von Montag, 28. Oktober, bis Freitag, 31. Oktober 2024, jeweils von 9 bis 15:30 Uhr und findet in der vhs im Kulturzentrum, Willi-Pohlmann-Platz 1, statt. Die Gebühr beträgt 98 Euro. Mindestens sieben Teilnehmer werden benötigt, die maximale Kapazität liegt bei 15 Anmeldungen.

Anzeige: CDU Europawahl 2024

Weitere Infos und Anmeldung

Der Kompaktkurs ist nicht nur für Herner gedacht, es reicht, in NRW zu wohnen. Wer in einem anderen Bundesland wohnt, muss dort einen Antrag zur Förderung stellen. Die vhs Herne informiert und berät dazu gerne, allgemeine Infos gibt es unter diesem Link der Weiterbildungsberatung NRW. Anmeldungen sind online unter www.vhs-herne.de oder unter Tel 02323 16 1643 möglich. Die Kursusnummer lautet 8387.

Der Ambulante Hospizdienst und die vhs Herne stellen das Kursangebot
Oktober
28
Montag
Montag, 28. Oktober 2024, von 9 bis 15:30 Uhr VHS im Kulturzentrum , Willi-Pohlmann-Platz 1 , 44623 Herne Die Gebühr beträgt 98 Euro. Anmeldungen sind online unter www.vhs-herne.de oder unter Tel 02323 16 1643 möglich. Die Kursusnummer lautet 8387.
Weitere Termine (3) anzeigen...
  • Dienstag, 29. Oktober 2024, von 9 bis 15:30 Uhr
  • Mittwoch, 30. Oktober 2024, von 9 bis 15:30 Uhr
  • Donnerstag, 31. Oktober 2024, von 9 bis 15 Uhr
| Autor: Marcel Gruteser
Stellenanzeigen: Jobs in Herne