SPD-Ruhrgebietspolitiker tagten in Herne

Fraktionsvorsitzende im Herner Rathaus.
Fraktionsvorsitzende im Herner Rathaus. Foto: SPD

Auf Einladung des Sprechers der SPD-Fraktionsvorsitzenden Ruhr, Udo Sobieski, traf sich die Runde am Freitag (10.5.2019) im Herner Rathaus. Zunächst erfolgte ein Austausch zum aktuellen Stand der Ruhr-Konferenz. Hier finden seit Mitte des vergangenen Jahres die unterschiedlichsten Themenkonferenzen statt, insbesondere unter Beteiligung der jeweiligen Verwaltungsvorstände. Die SPD-Politiker wollen sich hier zunächst in ihren Räten ein Bild über die bisherigen Ergebnisse verschaffen und im Anschluss daran gemeinsame Initiativen entwickeln. Weiteres wichtiges Thema war die Förderung des öffentlichen Personennahverkehrs.

Hier bestand Einvernehmen, dass zum einen eine bessere Abstimmung bei der Aufstellung der Nahverkehrspläne zwingend erforderlich ist. Zum anderen muss auch die Finanzierung auf andere Füße gestellt werden. „Bei der Finanzierung des ÖPNV müssen wir endlich andere Wege gehen, damit wir die Attraktivität des ÖPNV nachhaltig verbessern“, so der Herner SPD-Fraktionsvorsitzende Udo Sobieski. „In der zweiten Jahreshälfte werden wir über konkrete Lösungsansätze beraten. Hierbei sind Bund und Land unverzichtbar, daher wird auch der Sprecher der Ruhr-MdBs, Michael Groß, an der Sitzung teilnehmen.“

Quelle: