Selbständigkeit in Zeiten von Corona

Stephanie Hermann arbeitet als Coach, freiberufliche Dozentin und Trauerbegleiterin

Stephanie Hermann coacht Menschen in verschiedenen Bereichen.
Stephanie Hermann coacht Menschen in verschiedenen Bereichen. Foto: Fabian Dobbeck

Ehrlich, echt, immer geradeaus und anpackend, so wird Stephanie Hermann von ihren Mitmenschen beschrieben. Dennoch wirbelte die Corona-Krise auch ihr Leben durcheinander, denn mitten im April 2020 wagte sie den Sprung in die Selbstständigkeit. „Dass war so nicht geplant, aber ich habe mir gesagt: Wenn nicht jetzt, wann dann. Irgendwann wird Corona vorbei sein und es wird auch wieder besser werden", so die Wirtschaftspsychologin im Gespräch mit halloherne am Montag (27.7.2020).

Also begann sie mit ihrer Arbeit, die corona-bedingt erst langsam Fahrt aufnimmt. Zu den Tätigkeitsfeldern der 30-Jährigen gehören Trauerbegleitung, Trauerreden, psychologisches sowie Business Coaching. „Ich will Menschen in persönlichen wie beruflichen Bereichen unterstützen und sie durch Herausforderungen und Problemfelder begleiten", so Hermann.

Menschen sollen ihr Potenzial auszuschöpfen

Stephanie Hermann möchte ihren Klienten dabei helfen ihr persönliches Potenzial auszuschöpfen. Sei es, wenn sie unzufrieden in ihrem Job sind, oder auch etwas komplett Neues machen möchten. „Ich berate Menschen auch in einer Berufsfindungsphase. Wenn jemand beispielsweise schon jahrelang in einer Bäckerei arbeitet, aber schon immer davon geträumt hat Installateur zu werden, dann helfe ich dieser Person, ihren Traum zu verwirklichen."

Ebenso berät die Dozentin auch in Konfliktsituationen wie bei Trennung oder Scheidung, aber auch bei familiären Konflikten oder Mobbing. „Jedoch bin ich keine Medizinerin, bei medizinischen Problemen verweise ich meine Klienten an Ärzte", berichtete Stephanie Hermann.

Stephanie Hermann.
Stephanie Hermann. Foto: Fabian Dobbeck

Die erste Sitzung einer solchen Beratung ist bei ihr immer kostenlos, da so beide Seiten herausfinden können, ob die Chemie zwischen Coach und Klient stimmt. Die Kosten für weitere Sitzungen variieren bei Life-Coaching und Business Coaching zwischen 100 und 130 Euro zuzüglich der Mehrwertsteuer.

Höchstes Gut: Respekt und Wertschätzung

Für ihre Arbeit sind Respekt und Wertschätzung, die wichtigsten Ankerpunkte. Dies ist für Stephanie Hermann auch besonders in ihrer Arbeit als Trauerbegleiterin und Rednerin wichtig. „Die Menschen, die zu mir kommen, befinden sich an einer emotionalen Grenze. Selbst wenn durch eine schwere Krankheit der Tod abzusehen war, so ist es für die Trauernden ein schwerer Verlust.

Oft fühle sich mit den Trauernden, obwohl sie sich bemüht eine professionelle Distanz zu wahren: „Oft denke ich mir, so einen Schicksalsschlag hat niemand verdient." Dennoch helfe Hermann ihre Ausbildung zur Sterbebegleiterin, die sie beim Ambulanten Hospizdienst Herne absolviert hat.

Für ihre Trauerreden besucht Hermann die Angehörigen, um sich ein Bild des Verstorbenen machen zu können. „Beim ersten Termin, gebe ich den Angehörigen den Raum und die Zeit sich zu erinnern und erzählen zu können. In unserem Gespräch werden oft auch Ideen und Wünsche für Musikstücke oder andere wichtige Abschiedsrituale thematisiert. Aber auch, was nicht während der Beerdigung besprochen werden soll", so die 30-Jährige.

Ebenso ist es ihr wichtig, bei der Trauerrede an den geliebten Menschen in allen Facetten seiner Persönlichkeit zu erinnern. Die Kosten für eine Trauerbegleitung belaufen sich pauschal auf 180 Euro.

Bei ihrer Arbeit ist es Stephanie Hermann ein Anliegen, ihre Klienten bei den alltäglichen Herausforderungen des Lebens zu unterstützen, ihnen Hilfestellung zu bieten oder auch einfach einmal die starke Schulter zu Anlehnen zu sein.

Autor: