Schneegipfel zieht Bilanz zum Winterdienst

Ein Lkw blockiert die Auffahrt Baukau auf die Autobahn A42, Fahrtrichtung Duisburg, in Herne, am Montag (08.02.2021). Es kam zu einem Rückstau auf dem Westring. Witterungsbedingt blieben am Montag zahlreiche Lkw in den Aus- und Auffahrten auf schneeglatter Fahrbahn liegen.
Ein Lkw steht am 9.2.2021 quer auf dem Westring. Es kam zu einem langen Rückstau. Foto: Stefan Kuhn

Nachdem in den zurückliegenden Tagen Schnee und Eis den Winterdienst in Herne – wie in anderen Städten auch – vor große Herausforderungen gestellt haben, wird Stadtrat Karlheinz Friedrichs in den kommenden Tagen zu einem Schneegipfel laden heißt es in einer Pressemeldung vom 17. Februar 2021. Friedrichs ist Vorsitzender des Verwaltungsrats von Entsorgung Herne und in der Stadtverwaltung unter anderem zuständig für die Fachbereiche Tiefbau und Verkehr sowie Stadtgrün. Zu dem Gespräch sollen der Vorstand von Entsorgung Herne, die HCR sowie Fachleute aus der Stadtverwaltung und die Spitzen der Ratsfraktionen eingeladen werden.

„Wir möchten besprechen, was bei dem massiven Wintereinbruch nicht so gut gelaufen ist und konstruktiv erörtern, woran das gelegen hat. Ebenso schauen wir natürlich auch auf die Dinge, die gut funktioniert haben und in der Zukunft ausgebaut werden können. Die Erkenntnisse aus diesem Austausch sollen dann in die Planungen für die nächsten Winter einfließen, insbesondere für die Winter mit einer solch extremen Witterung wie in diesem Jahr“, schildert der Beigeordnete.

Autor: