Radfahrer flüchtet nach Verkehrsunfall

Polizei sucht Zeugen für Vorfall in Wanne-Eickel

Ein Radfahrer ist mit einem Auto zusammengestoßen und dann geflüchtet. Jetzt sucht die Polizei nach ihm, teilte die Behörde in einer Mitteilung vom Donnerstag (23.7.2020) mit.

Der Vorfall hatte sich am Samstag (18.7.2020) gegen 14:20 Uhr in Wanne-Eickel zugetragen. Eine 48-jährige Autofahrerin aus Herne bog im Kreisverkehr von der Königstraße auf die Bielefelder Straße in Richtung Dorstener Straße ab. Kurz nach der Ausfahrt überholte sie einen Radfahrer. Nachdem sie diesen passiert hatte, gab es einen Knall, weil der Radfahrer das Auto berührte.

Nach eigener Auskunft sei der Radfahrer nicht verletzt worden, jedoch hatte das Auto eine Beschädigung davongetragen.

Weil sich ein Bus näherte, versetzte die 48-Jährige ihren Wagen. Diesen Moment nutzte der Radfahrer offenbar, um wieder auf sein Rad zu steigen und in die Pedale zu treten - diesmal zurück in Richtung Kreisverkehr. Um die Regulierung des Unfallschadens kümmerte er sich nicht.

So wird der flüchtige Mann beschrieben: 50-60 Jahre alt, ca. 170 cm groß, normale Statur, blaue Softshell-Jacke.

Die Sachbearbeiter des Verkehrskommissariats (VK) bitten unter der Telefonnummer 0234 909-5206 um Zeugenhinweise.

Quelle: