Playoff-Halbfinale: HTC fehlt ein Punkt

Denkbar knappe 59:60-Niederlage gegen Osnabrück im ersten Spiel

Playoff-Halbfinale HTC gegen Panthers Osnabrück am 10.4.2021.
Ballgewinn: Hier hatte Chloe Bully (Nr. 16, Mitte) noch die Oberhand gegen die Gäste aus Osnabrück, am Ende stand aber eine knappe Niederlage. Foto: Fabian Dobbeck

Am Samstag (10.4.2021) kamen die GiroLive Panthers Osnabrück in die H2K Arena, um das erste Spiel im Playoff-Halbfinale zu beschreiten. Der Herner TC musste verletzungsbedingt auf Stammspielerin Goodwin und Westerik verzichten.

Für den HTC starteten Zolper, Topuzovic, Pelander, Bully und Harris. Osnabrück sicherte sich den Sprungball und schloss direkt den ersten Angriff erfolgreich ab. Durch einen Mitteldistanzwurf von Bully glich der Herner TC in der zweiten Minute mit 2:2 aus. Die aggressive Verteidigung der Panthers erschwerte es dem HTC den Weg zum Korb zu finden. Mit einer knappen Führung gingen die angereisten Gäste mit 15:12 in das zweite Viertel.

Die Panthers starteten hektisch in das zweite Viertel. Daher gelang es ihnen nicht, die Angriffe erfolgreich auszuspielen. Ganz im Gegenteil der HTC. Topuzovic schoss in der zwölften Minute die Hernerinnen in die Führung mit 16:15. Durch einen Ballgewinn und Fastbreak von Zolper, sowie einen Dreipunktewurf von Polleros, erhöhten die Hernerinnen den Vorsprung auf 24:17. Mit einer knappen Führung (30:25) ging es in die Halbzeit.

Playoff-Halbfinale HTC gegen Panthers Osnabrück am 10.4.2021. Playoff-Halbfinale HTC gegen Panthers Osnabrück am 10.4.2021. Playoff-Halbfinale HTC gegen Panthers Osnabrück am 10.4.2021. Playoff-Halbfinale HTC gegen Panthers Osnabrück am 10.4.2021.

HTC - Osnabrück Playoff-Halbfinale

zur Fotostrecke

Harris erhöhte zum Start des dritten Viertels den Vorsprung auf 36:28 in der 23. Spielminute. Osnabrück reduzierte die eigenen Fehler, wodurch sie den Rückstand Schrittweise verringerten. Bereits in der 25. Spielminute schafften die Panthers den Ausgleich mit 36:36.

Durch schnelle Ballwechsel wechselten sich beide Mannschaften mit der Führung ab. Mit nur einem Punkt in Führung startete der Herner TC in die letzten zehn Spielminuten des ersten Halbfinalspiels mit 42:41.

Im letzten Viertel stellte Osnabrück noch einmal ihre Verteidigung auf eine Zonenverteidigung um. Bully verhalf den Gastgeberinnen zur Führung in der 35. Minute zum 48:44. Osnabrück konterte direkt im Anschluss mit einem Dreipunktewurf. Aufgrund eines unsportlichen Fouls von Topuzovic in der 39. Minute nutzte Osnabrück die Chance mit 54:56 in Führung zu gehen. Nach vielen Ballwechseln stand es zur Schlusssirene nach 40 Minuten 59:60 zu Gunsten der GiroLive Panthers Osnabrück.

Playoff-Halbfinale HTC gegen Panthers Osnabrück am 10.4.2021.
Die Hernerinnen empfanden nach Spielende einen Mix aus Stolz und Enttäuschung. Foto: Fabian Dobbeck

Damit ging das erste Halbfinale an die Osnabrückerinnen. Am Freitag, 16. April 2021, geht es für die Hernerinnen zum zweiten Spiel nach Osnabrück.

Autor: