halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Sieger in blau: Die A-Jugend von Schalke 04 siegt 1976 im Stadion am Schloss Strünkede in Herne im Finale um die Deutsche Meisterschaft gegen Rot-Weiss Essen.

Friedhelm Wessel präsentiert alte Bilder und Anekdoten

Neues Buch: Schalke 04 in den 70er-Jahren

So mancher Fan von Schalke 04 genießt möglicherweise momentan die Bundesliga-freie Zeit - auch wenn er sich nicht für die Fußball-WM in Katar interessiert. Denn in der Liga läuft es nach dem Aufstieg im Sommer 2022 für die Knappen bekanntlich schlecht. Nur zwei Siege und insgesamt neun Punkte sammelten die Königsblauen in den bisherigen 15 Spielen.

Anzeige: Zeitschenker 2023

Doch auch wenn es aktuell sportlich nicht so läuft und bisher keine Deutsche Meisterschaft errungen werden konnte - 2001 war man sehr nah dran - gab es in der langen Geschichte bessere Zeiten. Darunter fällt unter anderem das Jahrzehnt der 70er. Auch wenn hier vor allem die Teams von Borussia Mönchengladbach und vom FC Bayern dominierten, hielt Schalke hier bis auf vereinzelte Ausreißer gut mit.

Erst Fotograf, dann auch Redakteur

In dieses Jahrzehnt fällt auch die Tätigkeit von Friedhelm Wessel bei den Ruhr Nachrichten. Von 1973 bis 1976 war der Herner zunächst nur Fotograf, anschließend auch Redakteur. Der fußballinteressierte Rentner, der im Ruhestand zum Autor geworden ist, hat nun ein neues Buch herausgebracht. Im Werk „Schalke 04 in den 70er-Jahren - Ein königsblaues Jahrzehnt in Bildern“, welches im Sutton Verlag erschienen ist, sind auf 128 Seiten über 160 Fotos sowie mehrere Geschichten und Anekdoten veröffentlicht.

„Das ist bereits mein sechstes Fußballbuch und das 40. insgesamt. Bei den Fotos habe ich mich aber nicht nur auf Spielszenen beschränkt, es werden auch Begegnungen außerhalb des Stadions, Ehrungen, das Training und die Spieler auf der Ersatzbank gezeigt“, erzählt Friedhelm Wessel im Gespräch mit halloherne. „Vor allem ist nicht nur der legendäre Klaus Fischer zu sehen. Ich habe versucht, von allen Spielern, die zu meiner Fotografen- und Reporterzeit aktiv waren, ein paar Bilder zu finden.“

Fans beschreiben ihre Erlebnisse

In den verschiedenen Geschichten werden Dinge erzählt, die bisher kaum bekannt sind. „Vier Fans, die damals regelmäßig dabei waren, beschreiben ihre Erlebnisse. Dazu kommen zwei ehemalige Spieler zu Wort“, erläutert Wessel.

Das neue Buch von Friedhelm Wessel:

Der eine ist Roland Kosien, der einst sein Bundesligadebüt für Schalke gab und nach nur zwei Einsätzen zunächst zu Westfalia Herne wechselte und später beim DSC Wanne-Eickel mit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga seine wohl stärkste Zeit erlebte. Der andere ist Rudi Schonhoff, der die Möglichkeit hatte, Profi zu werden, sich aber dagegen entschied und lieber Immobilienkaufmann wurde.

Nigbur wurde auf der Toilette eingeschlossen

„Außerdem gibt es eine Geschichte über Torwart Norbert Nigbur, der sogar Nationalspieler wurde. Er wurde mal bei einem Spiel im Bochumer Ruhrstadion auf der Toilette eingeschlossen. Bis das jemand merkte, fehlte er minutenlang“, erinnert sich der Autor. Auch Klaus Fischer, der für seine Fallrückzieher bekannt war, ist mit Text im Buch vertreten: Er hat das Vorwort geschrieben.

„Ich habe ein großes Archiv von damals mit vielen Negativen und habe dem Verlag mal die Idee vorgeschlagen. Auch wenn es derzeit bei den Schalkern nicht so läuft, gab es das Ok für das Buch - es werden ja die guten alten Zeiten erzählt“, freut sich Wessel. Er selbst bezeichnet sich als Fußballfan der Ruhrgebietsvereine - nicht im Speziellen nur von Schalke, dem BVB oder sonstigen Teams. „Wenn sie gewinnen, freue ich mich.“

Erinnerungen an 'Siggi' Grams

Mitte 2021 hatte Friedhelm Wessel ein Buch über den talentierten Siegfried „Siggi“ Grams veröffentlicht, der ebenfalls bei Schalke 04 1966 sein Debüt in der Bundesliga gab. Allerdings sollte es sein einziges Spiel in der obersten Liga bleiben (halloherne berichtete).

Das neue Buch - es wird sehr wahrscheinlich nicht das letzte von Wessel bleiben - ist im Buchhandel sowie im Internet erhältlich und kostet 22,99 Euro. ISBN: 978 396303327 8.

Zusammen im Team: (li.) Bernd Thiele, der seine Karriere bei Blau-Weiß Herne, dem SV Sodingen und Westfalia Herne begann, wechselte dann in die A-Jugend von Schalke 04 und wurde dort im Alter von 17 Jahren Profi, hier erhält er von Abwehrchef Rolf Rüssmann ein Lob nach einem gewonnenen Spiel im Parkstadion. Thiele verstarb 2017.
| Autor: Marcel Gruteser