Neuer Ausbildungsberuf in der Pflege

LWL-Klinik Marl-Sinsen ist dabei

v.l. Die neuen Azubis - Sebastian Klar, Lena Maschmeier, Raphael Eilert - werden von Anne Rabeneck begrüßt.
v.l. Die neuen Azubis - Sebastian Klar, Lena Maschmeier, Raphael Eilert - werden von Anne Rabeneck begrüßt. Foto: LWL/Seifert

Marl-Sinsen (lwl). Im September haben die ersten drei Azubis im Bereich Pflegefachfrau/Pflegefachmann ihre Ausbildung in der Marler Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) begonnen. Diese neue, generalistische Ausbildung dauert drei Jahre und vereinigt die Berufsbilder der Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege.

„Den heutigen Tag habe ich herbeigesehnt. Dass er auch noch in das internationale Jahr der Pflege fällt, macht die Sache richtig rund!“ freute sich Anne Rabeneck anlässlich des Willkommenstags mit den jungen Azubis Lena Maschmeier, Sebastian Klar und Raphael Eilert. „Sie schreiben als „Prototypen“ dieser neuen Ausbildung mit ihrem Berufsweg auch ein Stück Geschichte im Hinblick auf die Professionalisierung der Pflege!“, so die Pflegedirektorin der LWL-Klinik Marl-Sinsen. „Ich hoffe, Sie finden Freude an ihrem Beruf. Wir wollen dafür hier mit unserem abwechslungsreichen und professionellen Ausbildungskonzept die Weichen stellen.“

Hintergrund

Für die Ausbildung kooperiert die LWL-Klinik Marl-Sinsen mit der LWL-Pflegeakademie Münster und dem Katholischen Klinikum Ruhrgebiet Nord (KKRN). So erwerben die Auszubildenden praktische Erfahrung und spezielles Wissen aus der Kinder- und Jugendpsychiatrie und aus der Somatik. Den theoretischen Teil der Ausbildung absolvieren die jungen Mitarbeitenden in der LWL-Pflegeakademie Münster. Auch ein ausbildungsbegleitendes Studium „Pflege Dual“ an der Fachhochschule Münster ist möglich. Der nächste Ausbildungjahrgang startet im September 2021.

Quelle: