halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Blumen zum Abschied und zum Start: Ira von Borczyskowski (li.) ist die neue Geschäftsführerin der Gemeinnützigen Beschäftigungsgesellschaft Herne (GBH) und Nachfolgerin von Birgit Westphal (re.). Dezernentin Stephanie Jordan gratuliert.

Ira von Borczys­kowski ist die Nachfolgerin von Birgit Westphal

Neue Geschäftsführerin für die GBH

Ein wichtiges Aufgabenfeld ist die Begleitung von Hernern, die eine Qualifizierung für den Arbeitsmarkt brauchen. Um dabei bestmöglich bei Anträgen und Förderprogramm zu unterstützen, gibt es die Gemeinnützige Beschäftigungsgesellschaft Herne (GBH), die 1989 vom Rat beschlossen wurde und 1990 an den Start ging.

Anzeige: Herne: Gemeinsam für eine saubere Stadt

Seit 1992 ist Birgit Westphal ein Teil der GBH, lange als Prokuristin, in den vergangenen drei Jahren als Geschäftsführerin. Nun gibt sie das Amt an ihre Nachfolgerin Ira von Borczyskowski weiter. Letztere ist seit Montag (1.5.2023) im Amt, bis in den Spätsommer hinein werden beide zusammen den Übergang bewältigen und Westphal wird von Borczyskowski einarbeiten.

31 prägende Jahre

„Diese 31 Jahre haben mich geprägt“, blickt Birgit Westphal beim Pressegespräch im Wanner Rathaus zurück. „Besonders herausfordernd ist die Arbeit für benachteiligte Personengruppen am Arbeitsmarkt. Dazu zählen Jugendliche, Alleinerziehende, Migranten oder Personen, die aufgrund verschiedener Umstände mehrere Jahre im Arbeitsleben pausiert haben.“

Dabei habe das gesamte Team viele Förderketten erschließen und für die angesprochenen Gruppen viel erreichen können. Besonders das Netzwerken habe ihr immer Freude bereitet, dadurch seien viele Kontakte zur Unterstützung entstanden.

Erfolgsgeschichte beim KOD

Daher gibt es bei den ganzen Aufgaben, Gesprächen und Beratungen, auch immer wieder Lichtblicke und Erfolgsgeschichten. „Eine Person kam über mehrere Fördermaßnahmen zum Kommunalen Ordnungsdienst (KOD) der Stadt. Zunächst befristet, nun hat sie einen Festvertrag bekommen“, berichtet Westphal glücklich. Einige der neuen KOD-Mitarbeiter wurden im September 2020 vorgestellt (halloherne berichtete).

Ira von Borczyskowski ist die neue Geschäftsführerin der Gemeinnützigen Beschäftigungsgesellschaft Herne (GBH).

Daran möchte auch ihre Nachfolgerin anknüpfen. „Die GBH ist seit breit aufgestellt, daher möchte ich sie auch so weiterführen und das gute Standing beibehalten. In den ersten drei Wochen haben sich die Erzählungen von der ehemaligen Chefin bereits in meinen Eindrücken bestätigt“, ist Ira von Borczyskowski mit dem Start zufrieden. Stichwort Eindruck: Der sei von der Stadt Herne nun auch richtig gut. Dabei habe sie, die aus dem Münsterland stammt, nicht die beste Grundeinstellung zum Ruhrgebiet gehabt.

'Herne hat gute Vibes'

„Aber hier ist es aufgeräumt, grün und die Leute sind offen. Meine Tochter würde sagen: 'Herne hat gute Vibes'“, sagt die neue Chefin und lacht dabei. Ein Umzug nach Herne war die Voraussetzung für den Neuantritt, daher habe sie sich ausgiebig mit Herne beschäftigt. In Gronau hat die 57-Jährige bereits mehrere Jahrzehnte Erfahrungen in der Betreuung und Begleitung von Langzeitarbeitslosen gesammelt.

Aktuell hat die GBH 85 feste Mitarbeiter in der Verwaltung und für verschiedene Projekte. Dazu kommen 50 Personen in Beschäftigungsprogrammen und rund 350 bis 400 in weiteren Beratungsangeboten und Maßnahmen.

Westphal als 'Herz und Kopf' der GBH geadelt

Sozialdezernentin Stephanie Jordan dankt Birgit Westphal als „Herz und Kopf“ der GBH für ihre Arbeit. „Sie kennt den Markt, Fördermittellogiken und die Akteure sehr gut, obwohl die Abwicklung sehr herausfordernd ist. Darum sind wir nun auch froh, eine Expertin mit einer ähnlichen Vita als Nachfolgerin gefunden zu haben“, erläutert Jordan.

Anzeige: Sparkasse - S Vorteilswelt

Die neue Geschäftsführerin will sich nun erstmal weiter orientieren, einarbeiten und alle wichtigen Bereiche ansehen. „Wichtig ist dann, alle Zielgruppen im Auge zu behalten und ihnen zu helfen. Später kann man schauen, was man noch neu konzipieren kann“, sagt von Borczyskowski abschließend.

| Autor: Marcel Gruteser
Stellenanzeigen: Jobs in Herne