halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Ein 32-jähriger naher Familienangehöriger wurde festgenommen, nachdem einem 66-jährigen Herner Ende Februar 2024 der Penis abgetrennt wurde (Symbolbild).

Verdächtige DNA-Spur nach Tat an Magdeburger Straße gefunden

Nach Penis-Abtrennung: Angehöriger (32) in Haft

Ende Februar 2024 wurde ein 66-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt in seinem Wohnhaus an der Magdeburger Straße in Herne aufgefunden - ihm wurde der Penis abgetrennt (halloherne berichtete). Nachbarn hatten sich wegen des Bellens seines Hundes bei der Polizei und dem Rettungsdienst gemeldet.

Anzeige: Herne: Gemeinsam für eine saubere Stadt

Nun wurde nach umfangreichen Ermittlungen der Mordkommission des Polizeipräsidiums Bochum am Dienstag (25.6.2024) ein 32-jähriger Dortmunder festgenommen werden. Gegen diesen wurde im Vorfeld durch die Staatsanwaltschaft Bochum ein Haftbefehl beantragt.

Bei dem dringend tatverdächtigen Mann handelt es sich um einen nahen Familienangehörigen des 66-jährigen Herners, teilte die Polizei mit. Dieser wird des versuchten Mordes und der schweren Körperverletzung beschuldigt.

Anzeige: Sparkasse - S Vorteilswelt

Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an

Auf die Spur kamen ihm Mordkommission und Staatsanwaltschaft durch einen DNA-Spurenabgleich. Der Dortmunder wurde dem Haftrichter vorgeführt, der den Haftbefehl verkündete und in Vollzug setzte. Zu den Hintergründen der Tat dauern die Ermittlungen noch an, schreibt die Polizei weiter und möchte keine weiteren Auskünfte erteilen.

Dienstag, 25. Juni 2024 | Autor: Polizei Bochum