halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Ein Ereignis: Anke Sieloff als Titelheldin in „Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat“.

Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat

Musiktheater für die ganz Kleinen

Jedes Tier hinterlässt eigene Spuren. Bei Hunden und Katzen etwa sind es Pfotenabdrücke, beim Maulwurf sind es Erdhügel. Über die sich die (Hobby-) Gärtner zumeist aufregen, wenn es von ihnen so viele gibt wie jetzt auf der Rasenschräge im Kleinen Haus des Musiktheaters im Revier (detailverliebte Ausstattung: Hanna Naske). Der Gärtner (glänzt auch in zahllosen Tier-Rollen: Daniel Jeroma alternierend mit Merten Schroedter) am Gelsenkirchener Kennedyplatz, der die ganz kleinen Besucher und ihre erwachsenen Begleiter vom oberen Foyer auf die Bühne geführt hat, stört sich an ihnen jedoch überhaupt nicht.

Anzeige: DRK 2024 1

Im Gegenteil entpuppt er sich als Freund des emsigen Unter-Tage-Arbeiters (ein Ereignis: Anke Sieloff), der eines Morgens aufwacht und nicht weiß, wir ihm geschieht: Jemand hat ihm mitten auf den Kopf gemacht! Ein wahres Monstrum an kackbraunem Haufen, der zum Himmel stinkt! Weshalb der kleine Maulwurf aus seiner unterirdischen Höhle hervorkriecht und als erstes den Gärtner fragt, ob er das gemacht hat. Als der verneint, fragt der beinahe blinde, aber mit feinem Gehör ausgestattete Brillenträger, stets begleitet von seiner Freundin Viola (Assia Weissmann) auf der Bratsche, alle Tiere, die ihm begegnen: Warst du das?

Die Taube hockt auf dem Klohäuschen linkerhand. Sie verbittet sich gurrend die Störung, weil sie unter Beobachtung nicht Platsch machen kann. Um dann endlich doch einen weißen Fleck zu hinterlassen, der mit der braunen Wurst auf des Maulwurfs Kopf nicht zu vergleichen ist. Gleiches gilt für die Äpfel des schnaubenden Pferdes, die kleinen Köttelchen des Möhren knabbernden Hasen, den stinkenden Auswurf des grunzenden Schweins, die harten „Bonbons“ der meckernden Ziege oder die großen Fladen der muhenden Kuh. Wer aber hat dem kleinen Maulwurf denn nun auf den Kopf gemacht?

Der kleine Maulwurf (Anke Sieloff, l.), begleitet von Viola (Assia Weissmann,r.), befragt die Kuh (Daniel Jeroma), ob sie ihm auf den Kopf gemacht hat.

Der Übeltäter hört auf den Namen Hans-Heinrich, soviel kann verraten werden von Ela Baumanns bezaubernder gut halbstündiger Inszenierung ihrer eigenen Bühnenadaption für alle ab zwei (!) Jahren. Werner Holzwarth und der im Dezember 2022 verstorbene Wuppertaler Illustrator Wolf Erlbruch, dem 2017 mit dem Astrid-Lindgren-Gedächtnis-Preis eine der höchsten internationalen Kinderbuch-Auszeichnungen verliehen wurde, feierten 1989 mit ihrem Bilderbuch „Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat“ internationale Erfolge. Noch heute ist es ein echtes Highlight bei Kindern, da es sie bei der nicht immer konfliktfreien Beschäftigung mit ihrer eigenen Verdauung auf unterhaltsame Weise abholt.

Elisabeth Naske vertonte die Welt des Maulwurfes für eine Viola und eine Mezzosopranistin, die Koproduktion mit dem Gelsenkirchener Musiktheater im Revier feierte im Mai 2022 an der Oper Wuppertal ihre Uraufführung. Das Musiktheaterstück für die ganz kleinen Theaterfreunde, das zum Lachen, Staunen und Entdecken einlädt, kommt nun mit neuer, umwerfend komischer Besetzung nach Gelsenkirchen. Die Kinder begleiten, ganz nah am Geschehen auf weichen Polstern sitzend, den Maulwurf und seine Freundin Viola auf ihrer gemeinsamen Spurensuche. Die Premiere am Freitag, 10. Februar 2023, um 10 Uhr, im Kleinen Haus des MiR am Kennedyplatz in Gelsenkirchen ist bereits ebenso ausverkauft wie zahlreiche Folgeaufführungen. Informationen und Karten für 15 Euro über musiktheater-im-revier.de oder an der Kasse unter Tel 0209 - 40 97 200.

Anzeige: Spielwahnsinn 2024

Für diese Vorstellungen gibt es noch Restkarten

Für folgende Vorstellungen im Kleinen Haus des MiR sind stand Anfang Februar 2023 noch wenige Restkarten erhältlich:

  • Dienstag, 14. Februar 2023, 11 Uhr
  • Donnerstag, 16. Februar 2023, 11 Uhr
  • Dienstag, 28. Februar 2023, 11 Uhr
  • Mittwoch. 22 März 2023, 11 Uhr
Vergangene Termine (5) anzeigen...
  • Freitag, 10. Februar 2023, um 10 Uhr
  • Dienstag, 14. Februar 2023, um 11 Uhr
  • Donnerstag, 16. Februar 2023, um 11 Uhr
  • Dienstag, 28. Februar 2023, um 11 Uhr
  • Mittwoch, 22. März 2023, um 11 Uhr
| Autor: Pitt Herrmann