Musikalische Lesung im Literaturhaus

Alte Druckerei.
Texte aus den 20er Jahren in der Alten Druckerei. Foto: Carola Quickels

Glanz und Elend – selten lagen sie so schroff und brutal nebeneinander wie in der Zeit der Weimarer Republik. Mit Texten von Bertolt Brecht, Vicky Baum und Kurt Tucholsky, mit Musik von Kurt Eisner sowie Bildern von Otto Dix und Georg Grosz werden die goldenen 20er-Jahre am Freitag, 31. Januar 2020, 19 Uhr, im Literaturhaus Herne Ruhr unter dem Titel Rosen auf den Weg gestreut zum Leben erweckt.

Ulrich Forster ist freischaffender Künstler, Rezitator und Moderator sowie Organisator und Leiter von Kunstreisen. Er hält europaweit Vorträge zu kunst- und kulturhistorischen Themen. Jacques Neureuter absolvierte sein Cellostudium am Konservatorium von Toulouse, es folgten Meisterkurse im Barockcello. Er steht mit wechselnden Formationen auf diversen europäischen Bühnen. Begleitet werden sie vom Pianisten und Theatermusiker Thomas Lachmann.

Januar
31
Freitag
Freitag, 31. Januar 2020, um 19 Uhr Alte Druckerei im Literaturhaus Herne Ruhr , Bebelstraße 18 , 44623 Herne Karten (25 Euro) sind unter Tel 0 23 23 / 14 767 0, per E-Mail: oder persönlich Buchhandlung im Literaturhaus Herne Ruhr Koethers & Röttsches (Mo - Fr, 9:30 - 18:30 Uhr, Sa, 9:30 - 15 Uhr) erhältlich. Einlass ist 60 Minuten vor Beginn. Freie Platzwahl.
Quelle: