Monatsprogramm des Literaturhauses

Lesungen und Klavierkonzerte

Literaturhaus Herne Ruhr.
Das Literaturhaus Herne Ruhr. Foto: Marcel Gruteser

Die Verantwortlichen des Literaturhaus Herne Ruhr haben nach längerer Pandemie-Pause wieder ein Monatsprogramm für Interessierte zusammengestellt. Am Freitag, 20. August 2021, findet um 18 Uhr (Einlass: 17:30 Uhr) und 20 Uhr (Einlass 19:30 Uhr) ein Benefiz-Klavierabend mit Shinyoung Lee statt. Sie spielt Mozart, Schubert und Rachmaninov.

Shinyoung Lee stammt aus Seoul (Südkorea) und begann im Alter von sechs Jahren mit dem Klavierspiel. Von 2008 bis 2012 wurde sie an der Sunhwa Kunstschule unterrichtet. An der Yonsei Universität studierte sie von 2014 bis 2018. Shingyoung Lee ist Meisterstudentin von Frau Professor Hisako Kawamura an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Karten kosten 20 Euro.

Am Donnerstag, 2. September 2021, findet um 19 Uhr (Einlass: 18:30 Uhr) die musikalische Lesung von Judith Jakob und Joachim Jezewski „Mascha Kaléko - Die Nachtigall in meinem Garten schweiget“ statt. Judith Jakob zeichnet das bewegte Leben der jüdischen Dichterin Mascha Kaléko anhand ihrer Verse und Tagebuchaufzeichnungen nach. Kraftvoll vorgetragene Gedichte wechseln sich ab mit gefühlvoll zarten Vertonungen ihres lyrischen Werks. Am Flügel begleitet von Joachim Jezewski. Eintritt: 25 Euro.

Die Lesung von Jana Revedin „Margherita“ findet am Mittwoch, 15. September 2021, um 19 Uhr (Einlass: 18:30 Uhr) statt. Darum geht es: 1920: Die fünfundzwanzigjährige Margherita, die in ihrem Heimatstädtchen Treviso die Zeitungen austrägt, wird durch die Heirat mit dem adeligen Antonio Revedin zur First Lady Venedigs. Heute ist ihr Name vergessen: Doch Margherita verstand es, sich durch ihre unvoreingenommene Art zum Mittelpunkt einer sich neu erfindenden Stadt zu machen. Eine Veranstaltung des Festivals "europa:westfalen". Eintritt: 20 Euro.

Als letzter Termin gibt es am Donnerstag, 30. September 2021, um 19 Uhr (Einlass: 18:30 Uhr) das Klavierkabarettsolo von Christine Schütze. Das Solo trägt den Titel „Jetzt: SchützenFest“. Seit 15 Jahren steht Christine Schütze mit ihrem Klavierkabarett auf den Bühnen des Landes. Mit pointiertem Blick und scharfer Zunge kommentiert sie wortgewaltig und klangvoll die düstere Weltlage, den Jugendwahn der Gesellschaft und die Verrücktheit der Menschen im Großen und Kleinen. Eintritt: 30 Euro

August
20
Freitag
Freitag, 20. August 2021, um 17:30 Uhr Alte Druckerei im Literaturhaus Herne Ruhr , Bebelstraße 18 , 44623 Herne

Weitere Termine:

  • Donnerstag, 02. September 2021, um 18:30 Uhr
  • Mittwoch, 15. September 2021, um 18:30 Uhr
  • Donnerstag, 30. September 2021, um 18:30 Uhr
Quelle: