halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Bickern von oben: Die SPD-Fraktion schlägt hier eine weitere Fahrradzone vor. Bei einem Veranstaltungsabend konnten Anwohner Fragen stellen.

SPD-Fraktion stellte sich den Fragen der Anwohner

Mögliche Fahrradzone in Bickern

Fast 60 Gäste folgten der Einladung der SPD-Ratsfraktion ins Vereinsheim des KGV Sorgenfrei. Unter der Moderation von Fraktionschef Udo Sobieski konnten interessierte Bürger am Donnerstag (16.3.2023) ihre Fragen loswerden, heißt es in einer Mitteilung von Montag (20.3.2023). Der Hintergrund: Fast der gesamte Stadtteil soll in eine Fahrradzone umgewandelt werden.

Anzeige: Sparkasse - S Vorteilswelt

Nachdem in der Gartenstadt in Eickel die erste Fahrradzone in Herne eingerichtet wurde (halloherne berichtete), entstand die Idee, das Konzept auch auf weitere Gebiete auszuweiten. Andreas Hentschel-Leroy, SPD-Stadtverordneter für Bickern und umweltpolitischer Sprecher der Fraktion erläuterte zu Beginn, wieso der Stadtteil sehr gute Voraussetzungen für dieses Projekt bietet.

Der Leiter des Fachbereichs Tiefbau und Verkehr, Thorsten Rupp, und seine Mitarbeiterin Lea Gemmecke erläuterten, was eine Fahrradzone ist und gaben einen ersten Einblick, wie diese Zone in Bickern eingeführt werden könnte. Roberto Gentilini, SPD-Stadtverordneter und zugleich Vorsitzender des Mobilitätsausschusses, kommentierte das Vorhaben vor dem Hintergrund der Mobilitätswende in unserer Stadt.

Anwesende konnten Frage stellen

Im Anschluss konnten alle Anwesenden ihre Fragen stellen und auch ihre Bedenken vortragen. Eines wurde dabei besonders klar: Für die Anwohner ändert sich im Grunde nicht viel. Die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h gilt bereits auf allen Straßen, die für die Zone in Frage kommen. Auch klar ist, dass die Zone für Anlieger frei bleibt.

Die erste Fahrradzone wurde in Eickel eröffnet.

Die Einführung einer Fahrradzone, so Politiker und Verwaltung, sorgt für ein größeres Sicherheitsgefühl für Radfahrende. Das kann wiederum dazu beitragen, dass mehr Menschen aufs Fahrrad umsteigen. Die Verringerung des Autoverkehrs kann die Umweltbelastung durch Abgase und Lärm reduzieren.

Anzeige: Herne: Gemeinsam für eine saubere Stadt

Impulse für die Verwaltung

Die Verwaltung konnte durch die Veranstaltung wichtige Impulse mitnehmen, nicht nur, was die Zone angeht, sondern auch, welche infrastrukturellen Probleme im Stadtteil noch vorherrschen. Die SPD-Ratsfraktion bleibt weiter am Thema dran. Die Bürger von Bickern sollen in den nun folgenden Prozess der Einführung einer Fahrradzone in ihrem Stadtteil weiter mit eingebunden werden.

Montag, 20. März 2023 | Quelle: SPD-Fraktion