Mit dem Scanner digitalisieren

VHS-cats.
VHS-cats. Grafik: Jörg Lippmeyer

In der VHS im Kulturzentrum findet am Samstag, 9. November 2019, ein Kursus statt, bei dem es darum erklärt wird, wie Fotos, Negative und Dias mit dem Scanner digitalisiert werden. Heute fotografiert fast jeder digital und wir haben uns an die einfachen Möglichkeiten der Nachbearbeitung am PC gewöhnt, erstellen vielleicht auch die beliebten Fotobücher als Geschenk für unterschiedlichste Anlässe. PC-Grundkenntnisse werden vorausgesetzt. Mitzubringen sind: Fotos, Negative oder Dias und ein USB-Stick.

Die alten Fotos, Negative und Dias verstauben derweil im Schrank. Dabei können diese einfach über einen Scanner digitalisiert und aufbereitet werden. Ein Scanner ist schnell gekauft - doch die ersten Ergebnisse sind meist nicht so, wie man sich das vorgestellt hat.

In diesem Seminar erfahren die Teilnehmer von A bis Z, wie Sie das Optimum aus ihren Vorlagen herausholen. Sie werden feststellen, dass man kein Fachmann sein muss, um mit Farbtiefe, Auflösung, Vorlagenart und Dateiformat umzugehen. Auch die Entscheidung, welcher Scanner für den eigenen Bedarf der richtige ist, wird besprochen. Das Gelernte wird praktisch umgesetzt und führt zu manchem „Aha-Effekt“, wenn farbverfälschte Bilder aus vergangenen Tagen in neuem Glanz erstrahlen.

November
9
Samstag
Samstag, 09. November 2019, von 9 bis 15:45 Uhr VHS im Kulturzentrum , Willi-Pohlmann-Platz 1 , 44623 Herne Dozent: Holger Schneider. 8 Unterrichtsstunden kosten 31 Euro. Anmeldung: Tel 02323 / 16-2920 oder 02323 / 16-3584.
Quelle: