MiR präsentiert neue Internetoper

Das MiR.
Das MiR präsentiert die kürzeste Oper aller Zeiten. Foto: Pitt Herrmann

Bereits im letzten Sommer präsentierte das MiR mit „A Hand of Bridge“ in der Inszenierung von Tanyel Bakir eine Internetoper. Dieses besondere Angebot soll auch in dieser Spielzeit nicht fehlen: so feiert die Internetoper „Hin und Zurück“ am Samstag, 12. Juni 2021, um 19:30 Uhr online Premiere. Der knapp 10-minütige Sketch mit Musik von Paul Hindemith wurde von Tanyel Bakir und den Videografen Julieth Villada und David Camargo gemeinsam mit dem Opernstudio NRW eigens zur Onlinepräsentation produziert.

Die Geschichte einer der kürzesten Opern aller Zeiten ist schnell erzählt: Ein Mann fängt den Brief eines Liebhabers an seine Ehefrau ab und ermordet diese kurzerhand. Aus Reue über die Tat bringt er sich anschließend selbst um. Plötzlich ertönt eine geheimnisvolle Stimme: die Zeit sei nichts im Angesicht der Ewigkeit, zwischen vorher und nachher bestehe kein Unterschied. Und plötzlich beginnt alles von vorn…

Regisseurin Bakir hat aus Hindemiths Opern-Sketch eine augenzwinkernde Mischung aus Film noir, Sitcom und Horror-B-Movie gemacht, der auch Menschen mit wenig oder keiner Opernerfahrung ansprechen möchte. „Hin und Zurück“ ist ab dem 12. Juni online unter mir.ruhr/hinzurueck auf Spendenbasis verfügbar.

Juni
12
Samstag
Samstag, 12. Juni 2021, um 19:30 Uhr MIR - Musiktheater im Revier , Kennedyplatz 1 , 45881 Gelsenkirchen Internet-Oper
Quelle: