Kolpingsfamilie Herne-Sodingen

Josefschutz-Fest nach Corona-Pause

Kolpingsfamilie Herne-Sodingen beendet Corona-Pause im Mai 2022 mit dem Josefschutz-Fest.
Kolpingsfamilie Herne-Sodingen beendet Corona-Pause im Mai 2022 mit dem Josefschutz-Fest. Foto: Privat

Nach über zweijähriger Corona-Pause hat die Kolpingsfamilie im Mai mit dem Feiern des Josefschutz-Festes ihr Programm im Mai 2022 wieder eröffnet. Der Hl. Josef ist der Schutzpatron aller Kolpingsfamilien. Es wird im Mai gefeiert und gilt neben dem Kolping-Gedenktag, im Dezember jeden Jahres, zu den höchsten Festen im Programmverlauf jeder Kolpingsfamilie.

Im Verlauf der Veranstaltung wurde zunächst den Verstorbenen der vergangenen Jahre gedacht und der Sinn und die Bedeutung des Josefschutzfestes erklärt. Im Anschluss aber wurde, mit den vielen Jubilaren der vergangenen zwei Jahre, ausgiebig gefeiert.

Ehrungen von links

  • Ursula Katthöfer (50 Jahre Mitgliedschaft)
  • Christa Röslert (25 Jahre Mitgliedschaft)
  • Ulrike Borg (25 Jahre Mitgliedschaft)
  • Gerhard Borg (40 Jahre Mitgliedschaft)
  • Thomas Poggel (Pastor)
  • Maria-Luise Altmeyer (Vorstand)
  • Walburga Heitmann-Borg (40 Jahre Mitgliedschaft und Vorstand)
  • Wilfried Röslert (60 Jahre Mitgliedschaft)
  • Hubert Borg (40 Jahre Mitgliedschaft und Vorsitzender)
  • sitzend: Margarethe Schlosser (25 Jahre Mitgliedschaft)

Nach einer so langen Zeit, in der nur noch per Telefon und auf anderen elektronischen und schriftlichen Wegen Kontakt gehalten werden konnte, war es ein stimmungsvolles Wiedersehen.

Quelle: