Kinohilfen auch für Herne

Stellungnahme Alexander Vogt

Alexander Vogt.
Alexander Vogt. Foto: Carola Quickels

In seiner Sitzung am Donnerstag (5.11.2020) bewilligte der Haushalts- und Finanzausschuss des Landtags NRW unter anderem mit Stimmen der SPD ein neues Hilfsprogramm für NRW-Kinos in Höhe von 15 Millionen Euro. Dazu äußert sich der Herner Landtagsabgeordnete Alexander Vogt (SPD) wie folgt:

„Das ist eine wichtige Nachricht für die Kinobetreiber. Nach langem Zögern hat die Landesregierung endlich ein Programm aufgesetzt, das auch dem Herner Kino helfen kann.

Allein im ersten Halbjahr 2020 gingen sowohl die Besucherzahlen als auch der Umsatz der insgesamt 275 nordrhein-westfälischen Kinos im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 51 Prozent zurück. Von einem Soforthilfeprogramm für nordrhein-westfälische Kinos aus dem Frühjahr profitierten zuletzt nur solche Kinos, die 2019 mit dem Kinoprogrammpreis ausgezeichnet wurden.

Die Förderung des neuen Hilfsprogramms ‚Film ab NRW‘ können nun endlich alle Kinobetreiber beantragen. Die Filmwelt in Herne war beim Soforthilfeprogramm zuletzt leer ausgegangen und kann nun auch Fördergelder beantragen, um den Weiterbetrieb zu sichern. Eine solche umfassende Fördermaßnahme hatte die SPD schon seit langem gefordert und wir freuen uns, dass die schwarz-gelbe Landesregierung nun eingelenkt hat.“

Quelle: