halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Bundespolizisten fanden am Dortmunder Hauptbahnhof diese Drogen (Marihuana und Ecstasy-Tabletten) bei einem Herner (22), der die guineische Staatsangehörigkeit besitzt.

Bundespolizisten nehmen Herner (22) aus Guinea fest

Käufer verrät seinen Drogendealer

Dortmund. Am Freitagnachmittag (15.9.2023) hielten Bundespolizisten am Dortmunder Hauptbahnhof einen Mann an, welcher durch einen seiner Käufer verraten wurde. Dieser führte verschiedene Drogen mit sich.

Anzeige: DRK 2024 - Job - PDL

Gegen 15:30 Uhr kontrollierten Bundespolizisten im Hauptbahnhof Dortmund einen 44-Jährigen. Dieser führte ein Verschlusstütchen Marihuana mit sich. Gegenüber den Beamten gab der Kamener an, dass er die Droge am Nordausgang gekauft habe. Der türkische Staatsbürger gab eine Beschreibung des Verkäufers an.

Mit Hilfe der Angaben stellten die Einsatzkräfte wenig später einen 22-Jährigen am Nordausgang des Hauptbahnhofes fest. Diese recherchierten, dass eine Staatsanwaltschaft den guineischen Staatsangehörigen zur Ermittlung seines Aufenthaltes ausgeschrieben hatte. Aufgrund eines Hinweises des 44-Jährigen suchten die Beamten die Grünanlage in der näheren Umgebung ab. Dabei fanden sie insgesamt 32 Konsumeinheiten Marihuana, sowie vierzehn Ecstasy-Tabletten auf.

Anzeige: Sparkasse - S Vorteilswelt

Die Polizeibeamten stellten die Drogen sicher und brachten den Mann aus Herne zur Bundespolizeiwache. Zudem leiteten sie ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

| Quelle: Bundespolizei St. Augustin
Stellenanzeigen: Jobs in Herne