Internistischen Allgemeinmedizin

Neueste Erkenntnisse

Prof. Dr. Timm Westhoff
Prof. Dr. Timm Westhoff Foto: Marien Hospital Herne

Am Donnerstag, dem 19. September 2019, lädt Prof. Dr. Timm Westhoff, Direktor der Medizinischen Klinik I des Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum, zum 2. Allgemeinmedizin Update ein. Gemeinsam mit weiteren Experten informiert er über Neuigkeiten in der Diagnose und Therapie verschiedener allgemeinmedizinscher Krankheitsbilder, wie der chronisch-obstruktiven Bronchitis oder der Leberzirrhose.

„Wie im vergangenen Jahr möchten wir die Veranstaltung dazu nutzen, um über moderne Diagnose- und Behandlungsverfahren bei internistischen Erkrankungen zu informieren. Dabei werden wir unter anderem die Atemwege in den Fokus nehmen und moderne Therapieverfahren bei COPD vorstellen“, so Prof. Westhoff. Bei einer COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankung) sind die Bronchien für einen langen Zeitraum entzündet. Als Folge ist die Lungenfunktion stark beeinträchtigt. Dies kann mittels verschiedener endobronchialer Therapieverfahren, wie dem Einsetzen von Ventilen oder Spiralen (Coils), behandelt werden. Wo sich dies bewährt hat und bei welchen Patienten die Mediziner zur Zurückhaltung raten, wird im Rahmen der Fortbildungsveranstaltung thematisiert.

In weiteren Vorträgen werden das praktische Vorgehen zur Antikoagulation – also die Hemmung der Blutgerinnung durch Gabe von gerinnungshemmenden Medikamenten – bei Leberzirrhose und neue Möglichkeiten in der oralen Diabetestherapie erörtert. Darüber hinaus informieren die Experten über neue Immuntherapien in der Krebsbehandlung und gehen dabei vor allem auf typische Nebenwirkungen ein. Zum Abschluss besteht die Gelegenheit zum kollegialen Austausch.

September
19
Donnerstag
Donnerstag, 19. September 2019, um 18:30 Uhr Marien Hospital Herne , Hölkeskampring 40 , 44625 Herne Beginn ist um 18.30 Uhr im Hörsaal 1 – 3. Information und Anmeldung: Tel 02323 - 499 - 16 71 oder .