Hundert Objekte (60)

Wandgestaltung.
Wandgestaltung. Foto: Wolfgang Quickels

Von dem in Wanne-Eickel ansässigen Künstler der Gruppe B1, Helmut Bettenhausen, wurde 1970 das Relief aus Polyester als Eingangsverkleidung der Sporthalle im Sportpark Eickel in Form eines seriellen Objektes gestaltet. Das Prinzip der Künstlergruppe B1 bestand im Aufnehmen vorgegebener Formen, die bewusst Muster in Form von Wiederholungen künstlerisch installierten. Bettenhausen hat für dieses Projekt eine Reihung von achteckigen Schwarz-Weiß-Rastern entworfen, mit hellen Rastern an den Außenseiten. Diese nehmen jeweils eine schwarze Quaderform aus den davor liegenden schwarzen Feldern auf. Das breit gelagerte Mittelfeld ist in Schwarz gehalten.