Hün un Perdün im Herner Rathaus

Hün un Perdün auf dem Rathausturm.
Hün un Perdün auf dem Rathausturm. Foto: Marcus Schubert

Am Mittwoch (7.6.2017) erkundeten Mitglieder des Historischen Vereins Hün un Perdün Herne das Herner Rathaus. Nach einem kurzen Abriss über die Entstehungsgeschichte des repräsentativen Verwaltungsgebäudes ging es ins Untergeschoss. Die Teilnehmer erfuhren, dass hier ursprünglich auf 200 qm ein Gastronomie-Betrieb geplant war. Die Planungen zu einem Ratskeller wurden aber nie umgesetzt. Beeindruckt waren die Besucher von den vier Gefängniszellen im Keller, die von 1912 bis 1929 von der Polizei genutzt wurden. Weiter ging es zum ehemaligen Magistrats-Saal und dem Saal, in dem in frühen Jahren die Finanzkommission tagte. Schließlich wurde der Ratssaal genauer unter die Lupe genommen. Am Ende der gut 90-minütigen Tour erklommen die Besucher den Rathausturm. Hier konnten sie einen herrlichen Panoramablick über das Stadtgebiet genießen, viele Fotos wurden geschossen

Banner auf dem Rathaus zur Innovation City.
Der Rathausturm. (Archiv) Foto: Carola Quickels
Quelle: