halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Die Zeltstadt vom Circus Schnick Schnack an der Eschstraße ist bald nur noch Geschichte.

Circus Schnick Schnack zieht im Juni 2024 um

Heiße Phase des Circus-Umzugs beginnt

So langsam wird es ernst für die Mitglieder des Circus Schnick Schnack. Der Umzug zum neuen Standort am Jürgens Hof in Elpes Hof steht kurz bevor. Bis Ende Juni 2024 soll die komplette Zeltstadt stehen.

Anzeige: DRK 2024 - Job - PFK

„Wir sitzen auf gepackten Koffern“, berichtet Rainer Deutsch vom Circus Schnick Schnack. Los geht es bereits in den Tagen nach Pfingsten. Am Dienstag, 20. Mai 2024, starten die Tiefbauarbeiten und die Erschließung von Strom sowie Wasser erfolgt.

Rückbau der alten Zeltstadt und Restaurierung alter Zirkuswagen

So sieht der Entwurf für die neue Zeltstadt vom Circus Schnick-Schnack in der Nähe der Grundschule Jürgens Hof aus.

In den vergangenen Wochen beschäftigte die Circus-Familie vor allem aber der Rückbau der alten Zeltstadt und die Restaurierung der alten Zirkuswagen, die mit zum neuen Standort transportiert werden sollen. Unterstützung erhielt der Circus dabei vom Verein Bauorden, der mit zehn Helfern kräftig mit angepackt hatte (halloherne berichtete).

Nun wird weiterhin ordentlich gewerkelt, damit auf der 3.000 Quadratmeter großen Fläche am Jürgens Hof die neue Zeltstadt entstehen kann. „Für unsere Zeltstadt verlegen wir auch noch auf 1.400 Quadratmetern Holzboden“, erläutert Rainer Deutsch. 1,1 Millionen Euro werden insgesamt in den kompletten Neubau fließen.

Zurück zu den Anfängen

Der Circus Schnick-Schnack ist auf dem Weg zum neuen Standort. Doch in 18 Jahren sammelt sich viel Müll an.

Mit dem Umzug nach Elpes Hof schließt sich übrigens ein Kreis, denn vor gut 25 Jahren begann dort die Circus Geschichte an der ehemaligen Grundschule Langforthstraße. „Vor so vielen Jahren haben wir dort angefangen und auch am Standort an der Eschstraße waren wir 18 Jahre. Nun kehren wir zurück und möchten den Circus zu einer Begegnungsmöglichkeit im Quartier werden lassen“, sagt Christopher Deutsch, künstlerischer Leiter des Circus.

Angebot für alle Menschen von Elpes Hof

Dabei denkt die Schnick-Schnack-Familie noch weiter. Es sollen Angebote entstehen, die über das reine Circus-Leben und die pädagogische Arbeit hinausgehen. „Wir möchten ein soziales und kulturelles Angebot für alle Menschen von Elpes Hof schaffen. Wir können uns da ein Quartierscafé oder Lesungen und weitere kulturelle Angebote vorstellen. Wichtig ist uns, alle Menschen des Quartiers anzusprechen“, macht Christopher Deutsch deutlich.

Rainer Deutsch ergänzt: „Wir möchten uns aber nochmals ausdrücklich für die Unterstützung der Stadt Herne bedanken. Ohne diese Hilfe wäre der Umzug nicht so schnell möglich gewesen.“

Anzeige: Sparkasse - S Vorteilswelt

Jetzt dauert es ja nun nicht mehr lange und der Circus beginnt mit der Arbeit am neuen Standort. Abschied nimmt die Circus-Familie nun erstmal mit der letzten Zeltwoche am alten Standort, die Ende Mai 2024 startet.

Rückbau der alten Zeltstadt des Circus Schnick-Schnack, vor allem aber die Restaurierung alter Zirkuswagen, schreitet für den Umzug voran.
| Autor: Julia Blesgen
Stellenanzeigen: Jobs in Herne