Graf Hotte und seine Mütter

Kapitän Hotte.
Kapitän Hotte. Foto: Merlin Morzeck

Am Sonntag (12.5.2019) wurden überall noch auf den letzten Drücker Blumen und Pralinen gekauft – denn es war Muttertag. Ein ganz besonderes Geschenk legte um 12 Uhr am Kanal-Anleger an der Künstlerzeche ab. Graf Hotte hatte die Mütter (und teilweise auch Väter) der Stadt eingeladen mit ihm eine musikalische Schiffsrundfahrt über den Rhein-Herne-Kanal zu unternehmen. „Wir sind ausverkauft. Mit mir sind 100 Leute an Bord“, berichtet der Graf halloherne: „Leider ist das Schiff in diesem Jahr etwas kleiner, als in den vergangenen Jahren. Wir mussten rund 50 Interessenten leider absagen“. So war die kleine Santa Monika komplett ausgebucht und lichtete den Anker Richtung Nordsternpark, um dort nach einem längeren Landgang wieder zurück Richtung Heimathafen zu schippern.

Auf der Santa Monika.
Auf der Santa Monika. Foto: Merlin Morzeck

Dabei sorgte Hotte für die musikalische Unterhaltung und beschallte so den ganzen Kanal mit eingängigen Klassikern aus Pop und Rock. Das eingenommene Geld geht an das Projekt Seepferdchen der Mondritterschaft Wanne-Eickel und der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). Bei dem Projekt finanzieren die Mondritter allen Grundschulen in Herne und Wanne-Eickel die Mitgliedschaft in der DLRG, damit die Schüler hier schwimmen lernen und das Seepferdchen-Abzeichen machen können. Einige Kitas nehmen auch an dem Projekt teil. 2020 geht es dann hoffentlich wieder auf ein größeres Schiff.

Auf dem Sonnendeck.
Auf dem Sonnendeck. Foto: Merlin Morzeck
Autor: