Frau mit Kinderwagen sexuell belästigt

Polizei sucht Zeugen

Eine Frau erstattete am Montag (11.5.2020) auf der Polizeiwache Herne Strafanzeige wegen einer sexuellen Belästigung. Der Vorfall ereignete sich am Vortag am Sonntag (10. 5.2020,14:15 Uhr) als die 29-jährige Hernerin mit ihrem Kinderwagen die Erzbahntrasse in Richtung Gelsenkirchen entlang ging. In Höhe der Hofstraße in Wanne-Eickel näherte sich ihr von hinten ein Radfahrer und sprach sie an. Anschließend setzte er seinen Weg fort - kam jedoch nach einiger Zeit wieder zurück.

Nach bisherigem Ermittlungsstand stieg er vom Rad ab und fasste die Hernerin unsittlich ans Gesäß. Als er versuchte, sie weiter sexuell zu bedrängen, schubste sie den Mann weg und schrie ihn laut an. Daraufhin flüchtete der noch Unbekannte in Richtung Gelsenkirchen.

Die Frau beschreibt den Tatverdächtigen wie folgt: etwa 45 Jahre alt, zwischen 175 und 180 cm groß, stämmige Statur, dunkelgraues Haar, südländischer Teint, trug ein Base-Cap und sprach gebrochen Deutsch. Er war auf einem älteren silbernen Klapprad unterwegs.

Die Polizei bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu dem tatverdächtigen Mann machen können, sich beim Bochumer Fachkommissariat für Sexualdelikte (KK 12) Tel 0234 909-4120 oder außerhalb der Geschäftszeiten unter der Durchwahl -4441 (Bochumer Kriminalwache) zu melden.

Quelle: