halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Das Flusspferdweibchen Bulma ist am 29. August 2023 in der ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen angekommen.

Flusspferd zieht in die ZOOM Erlebniswelt

Gelsenkirchen. Das Flusspferdweibchen Bulma ist am Dienstagnachmittag (29.8.2023) in der ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen angekommen. Bulma stammt aus dem knapp 350 km entfernten Zoo d’Amnéville (Frankreich). Sie wird künftig mit Flusspferdbulle Ernie und Weibchen Asita in der Erlebniswelt Afrika das Gehege im ELE Dschungelabenteuer sowie die 2.700 Quadratmeter große Außenanlage am Afrika See bewohnen.

Anzeige: Sparkasse - S Vorteilswelt

Björn Unger, Kurator der ZOOM Erlebniswelt, ist am Montag gemeinsam mit einem Tierspediteur nach Amnéville gereist, um das Flusspferd auf der Fahrt nach Gelsenkirchen zu begleiten.

Das Flusspferdweibchen Bulma ist am 29. August 2023 in der ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen angekommen.

Die vierjährige Bulma wurde vorab durch ihre Tierpfleger an die Transportkiste gewöhnt. Das Training war erfolgreich, so dass das Flusspferdweibchen am Dienstagmorgen direkt in die Transportkiste hineingelaufen ist. Nach einer fünfstündigen Reise traf Bulma gegen 15:00 Uhr in Gelsenkirchen ein. Sie verließ dort zügig ihre Transportkiste, um sich die neue Umgebung anzuschauen.

Anzeige: Herne: Gemeinsam für eine saubere Stadt

Ihre voraussichtlich zweiwöchige Quarantänezeit verbringt Bulma im Innengehege im ELE Dschungelabenteuer. Dort kann sie ab sofort von den Besuchern beobachtet werden. In einigen Wochen wird Bulma ihre Artgenossen Ernie und Asita kennenlernen. Ernie ist mit seinen 53 Jahren das älteste Flusspferd Europas. Mit Asita ist er in der Zwischenzeit wie gewohnt in der Außengehege am Afrika See zu sehen.

Freitag, 1. September 2023 | Quelle: Zoom Erlebniswelt