Filmwelt: Das Dorf der Vergesslichen

Paritätisches Filmfest

Das Dorf der Vergesslichen: Margrit und Ruth verstehen sich bestens.
Das Dorf der Vergesslichen: Margrit und Ruth verstehen sich bestens. Foto: Kurhaus Production

Das 7. Paritätische Filmfest, das am Sonntag (3. 11.2019) mit Sylvia Hoffmanns Drama Späte Aussicht eröffnet wurde, wird am Sonntag, 10. November 2019, 11 Uhr, mit dem Dokumentarfilm Das Dorf der Vergesslichen von Madeleine Dallmeyer fortgesetzt. Unter dem Titel Pflege leicht!? befasst sich das Paritätische Filmfest in diesem Jahr mit neuen Perspektiven zum Thema Pflege, zwischen Mythen und Mangel, Skandalisierung und Suche nach Lösungen. Der zweite Film führt die Zuschauer nach Thailand, wo deutsche Senioren in einem Pflegeheim ihren Lebensabend verbringen, weil sie sich Betreuung in Deutschland nicht mehr leisten können.

Die Dokumentation, uraufgeführt am 23. Januar 2018 auf dem renommierten Festival um den Max Ophüls Preis in Saarbrücken, stellt seine Protagonisten auf liebevolle und lebensbejahende Weise in den Vordergrund, ohne dabei die Ernsthaftigkeit des Themas zu übersehen. Da ist Kurt, der über 70 Jahre alt ist, selbst aber meint, ungefähr 30 Jahre alt zu sein. Da sind die Freundinnen Margrit und Ruth, die sich – in einer Fantasiesprache – bestens verstehen. Martin, der seit kurzem hier lebt, aber glaubt, nie in Thailand gewesen zu sein. Pflegerin Nid, die sich mit unglaublicher Fürsorge ihrem eigenwilligen Patienten Geri widmet.

Da ist der Bürgermeister des nordthailändischen Dorfes Faham, der in seinem Ort den Spagat zwischen Offenheit und Tradition schaffen muss, denn die Kulturen könnten nicht unterschiedlich sein. Und doch funktioniert der eine nicht ohne den anderen: die buddhistischen Dorfbewohner bemühen sich, den Demenzkranken ein bisschen westliche Kultur zu bieten. Das Dorf der Vergesslichen, eine Koproduktion von Daniel Reich und Christoph Holthof (Kurhaus) mit dem Südwestrundfunk Baden-Baden, erzählt von Abhängigkeit und Absurditäten, von Vergessen und Erinnern, von Liebe und Freundschaft.

November
10
Sonntag
Sonntag, 10. November 2019, um 11 Uhr Filmwelt Herne , Berliner Platz 7 - 9 , 44623 Herne Der Eintritt ist frei.
Autor: