Feuershow in der Lutherkirche

Musikvideo-Dreh der Band 'Formosa' zur neuen Single

Formosa dreht mit Merlin Morzeck ein Musikvideo in der Lutherkirche an der Unser-Fritz-Straße.
Formosa dreht mit Merlin Morzeck ein Musikvideo in der Lutherkirche an der Unser-Fritz-Straße. Foto: Faloco Fotografie

Am Freitag (3.9.2021) wurde es laut und feurig in der evangelischen Lutherkirche in Wanne-Nord. Denn die Band Formosa drehte dort das Musikvideo zu ihrer neuen Single „Night of the Witch“. Die Single ist Teil des aktuellen Albums „Danger Zone“ und das Musikvideo wird im Oktober zu Halloween veröffentlicht.

Formosa, das sind Nik Bird, Nik Beer und Paris J., die bereits seit Schulzeiten zusammen Musik machen.

Formosa dreht mit Merlin Morzeck ein Musikvideo in der Lutherkirche an der Unser-Fritz-Straße.
Merlin Morzeck bespricht mit der Band noch letzte Details. Foto: Faloco Fotografie

Auf bisher über 300 Konzerten zeigten Formosa schon in ganz Europa, von Skandinavien über den Balkan, ihr Können und wie großartig eine Live-Show dieser Band sein kann. Auf ihren Touren teilte die Band bereits eine Bühne mit Größen wie „Thundermother“, „The New Roses“ oder „Nazareth“.

Dreh bei 'Bandfusion' gewonnen

Zum neuen Videodreh kam es, weil Formosa den Dreh bei der Bandfusion Clip Royal im Januar 2021, die vom Rockbüro Herne und Room Services veranstaltet wurde, gewonnen haben. Gedreht wurde der neue Clip von Merlin Morzeck.

Formosa dreht mit Merlin Morzeck ein Musikvideo in der Lutherkirche an der Unser-Fritz-Straße.
Es entstanden eindrucksvolle Bilder. Foto: Faloco Fotografie

„Die Band hatte mehrere Ideen für das Musikvideo und so entstand dann durch ein Brainstorming mit Merlin Morzeck, die Idee in einer Kirche zu drehen. Paris J., der Schlagzeuger der Band, hatte den Einfall mit den Feuerkünstlern, da er mit ihnen im vergangenen Jahr durch Island reiste und schon damals eine Zusammenarbeit plante", berichtete Angelina Ouchani vom Rockbüro Herne.

Thema 'Walpurgisnacht'

Der neue Song „Night of the Witch" thematisiert die Walpurgisnacht vom 30. April auf den 1. Mai. Da die Band aus einem kleinen Dorf in Baden-Württemberg in der Bodenseeregion kommt, spielt diese Nacht traditionell eine große Rolle.

Die zwei Feuerkünstler, die extra aus Stuttgart anreisten, sollten diese besondere Stimmung der Hexennacht unterstreichen. Die Aufnahmen entstanden dann während einer Live-Performance der Band in der Lutherkirche, die von der Feuershow untermalt wurden.

„Es ist alles super gelaufen. Wir sind schon so gespannt, wie das fertige Video aussieht. Ein paar Bilder konnten wir schon sehen und die sind echt toll geworden", so Angelina Ouchani vom Rockbüro Herne.

Die Fans der Band müssen sich noch bis Ende Oktober gedulden. Pünktlich zu Halloween soll das neue Werk erscheinen.

Autor: