EvK Lehrkrankenhaus der RUB

Für Medizinstudierende im Praktischen Jahr

Die Partner aus den neuen Akademischen Lehrkrankenhäusern, die Medizinische Fakultät und die Hochschulleitung der Ruhr-Universität Bochum.
Partner der Akademischen Lehrkrankenhäusern, die Medizinische Fakultät und die Hochschulleitung der RUB. Foto: RUB, Marquard

Die Ruhr-Universität Bochum hat das Evangelische Krankenhaus Herne als Partner ausgewählt, um ihren Medizinstudierenden eine qualitativ hohe praktische Ausbildung anbieten zu können. Zum Medizinstudium gehört für alle Studierenden ein Praktisches Jahr (PJ), das im letzten Jahr des Medizinstudiums absolviert wird.

Dabei geht es für die angehenden Ärzte um eine praktische Erprobung und Festigung des theoretisch Gelernten im Klinikalltag. Sie arbeiten in der Zeit auf den Stationen mit, führen aber alle Tätigkeiten unter Anleitung oder Aufsicht des Ausbilders bzw. anderer Ärzte*innen der Abteilung aus.

Das EvK hatte sich als Akademisches Lehrkrankenhaus beworben. Nach eingehender Überprüfung der Ausbildungsbedingungen hatte die Ruhr-Universität nun zur Vertragsunterzeichnung eingeladen. Die Unterschrift leisteten Geschäftsführer Heinz-Werner Bitter und der PJ-Beauftragte des EvK Herne, Prof. Dr. Matthias Kemen, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie.

Quelle: