Elterngruppe „Rückenwind“ startet wieder ab August

Caritas Herne und GBH stärken Eltern für schwierige Situationen

Weltkindertag 2016.
Elterngruppe „Rückenwind“ startet wieder ab August 2022. Foto: Jan Niklas Heidelbach

Mit einem kostenlosen Angebot möchten der Caritasverband Herne und die Gemeinnützige Beschäftigungsgesellschaft Herne mbH (GBH) während des gemeinsamen Projektes „Akti(F) – Aktiv für Familien und ihre Kinder“ ab Mittwoch, dem 24. August 2022, überlasteten Müttern und Vätern „Rückenwind“ geben, um den Alltag entspannter meistern zu können.

Die Dreijährige will sich nicht anziehen, der Große bleibt trotz mehrfachen Weckens einfach im Bett liegen, die Schulbrote sind noch nicht geschmiert und in fünf Minuten kommt der Bus… Der Alltag mit Kindern kann ziemlich stressig, anstrengend und mitunter auch überfordernd sein. Manchmal wissen Eltern nicht, wo ihnen der Kopf steht und wie sie angemessen reagieren sollen.

Im Austausch mit anderen Eltern werden Verhaltensweisen in belastenden Situationen reflektiert und eigene konkrete Alltagsbeispiele besprochen. Durch die Gespräche in der Gruppe und praktische Übungen lernen die Teilnehmenden, sich in die Bedürfnisse ihres Kindes einzufühlen und mit den eigenen Gefühlen und Belastungen umzugehen. Gemeinsam mit den anderen Eltern und der begleitenden Fachkraft werden individuelle Lösungen zur Bewältigung von Stress- und Krisensituationen erarbeitet.

Die Elterngruppe „Rückenwind“ findet vom 24. August bis 3. November immer mittwochs in der Hauptstraße 311 in Wanne-Eickel statt. Interessierte können sich ab sofort bei Sabrina Kaminski, Tel 0176 11928-090, s.kaminski@caritas-herne.de, vertraulich beraten lassen und anmelden.

Quelle: