Eine Nachhaltigkeitsstrategie für Herne

Verwaltung will Vorbild sein

Der Ratsaal.
Der Ratsaal. Foto: Wolfgang Quickels

Die Stadtverwaltung hat eine Nachhaltigkeitsstrategie für die Stadt Herne in die politischen Beratungen eingebracht, und damit den Weg der Stadt hin zu einer globalen und nachhaltigen Kommune geebnet. Erstes Gremium, das sich damit befasst harte, war der Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung. Rund zwei Jahre lang wurde dazu auch mit den unterschiedlichsten Gremien gearbeitet und das Ergebnis dieser Zusammenarbeit wurde in einem Pressegespräch durch Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda am Donnerstag (19.8.2021) in Grundzügen skizziert.

In unterschiedlichen Themenfeldern legt die Strategie auf knapp 100 Seiten Leitlinien und Ziele für Herne als nachhaltige Stadt fest, die jetzt in weiteren Gremien diskutiert werden soll: -Nachhaltiger Konsum und Gesundes Leben; -Globale Verantwortung und Eine Welt; -Wohnen und Nachhaltige Quartiere; -Lebenslanges Lernen und Kultur; -Soziale Gerechtigkeit und Zukunftsfähige Gesellschaft; Herne gehört zu den 30 Modelkommunen des Projekts „Global nachhaltige Kommune in NRW". Das Konzept soll Ende Oktober 2021 vom Rat der Stadt beschlossen werden.

„Wir wollen zu den Kommunen gehören, die eine Nachhaltigkeitsstrategie hinterlegen“, erklärte Dr. Frank Dudda. Thomas Semmelmann vom Fachbereich Umwelt und Stadtplanung unterstrich: „Als Verwaltung wollen wir Vorbild sein, deswegen gibt es auch ein Handlungsfeld 'nachhaltige Verwaltung."

Nachhaltigkeit: permanenter Handlungsauftrag

Der Herner Unternehmer Henrich Kleyboldt, der sich aktiv in den Prozess einbringt sagte: „Es gibt in der Strategie verschiedene Anknüpfungspunkte an die Wirtschaft. Alle wesentlich Kräfte der Gesellschaft müssen daran mitwirken, einer davon ist die Wirtschaft." Mit eingebunden in den Prozesse wird auch der neu gegründete Verein Ideasforum, der sich mit der Digitalisierung befasst. „Nachhaltigkeit ist ein permanenter Handlungsauftrag, sie soll strategisches ziel der Stadtentwicklung werden“, sagte der Oberbürgermeister.

Quelle: