Dr. Gerhard Wolf (FDP) gestorben

Nachruf

Dr. Gerhard Wolf (FDP) gestorben.
Dr. Gerhard Wolf (FDP) gestorben. Foto: Privat

Die FDP-FW-Fraktion trauert um den ehemaligen Fraktionsvorsitzenden Dr. Gerhard Wolf: „Am Donnerstag (9.4.2020) ist unser ehemaliger Fraktionsvorsitzender Dr. Gerhard Wolf aus Lippstadt im Alter von 85 Jahren plötzlich gestorben. Vier Wahlperioden lang - unterbrochen von den Landschaftsversammlungen 1984-1989 und 1995-1999, in denen die FDP nicht vertreten war - engagierte sich Dr. Gerhard Wolf in zahlreichen LWL-Fachausschüssen. Zuletzt vertrat er als Fraktionsvorsitzender die Liberalen unter anderem im Landschaftsausschuss sowie im Gesundheits- und Krankenhausausschuss. Ein früherer parlamentarischer Arbeitsschwerpunkt des hauptberuflichen Anwalts und Notars lag in den Fachgremien für Finanzen und für das Straßenwesen, wo er auch stellvertretender Vorsitzender war.

Im Westfalenparlament setzte er sich stets dafür ein, das Profil des Verbandes zu schärfen und forderte, dass der LWL sich auf die Aufgaben konzentrieren soll, die wirklich regional sind und dass möglichst viele dieser Aufgaben in Selbstverwaltung erledigt werden. Für seine 20-jährige Mitarbeit in der Landschaftsversammlung wurde Dr. Gerhard Wolf im Jahr 2004 vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) mit dem Ehrenring des Verbandes ausgezeichnet.

Dr. Gerhard Wolf war ein außergewöhnlicher Mensch, oft ein Querdenker und dabei bisweilen rau, aber herzlich. Er schätzte den Schlagabtausch in humoristischer Form. Er war ein herausragender Politiker in und für Westfalen-Lippe sowie ein Kämpfer für die kommunale Selbstverwaltung. Privat fühlte er sich der Kunst und der Musik zugetan, als großer Bachfreund spielte er selbst an der Orgel.

„Wir hatten das Glück, dass Dr. Gerhard Wolf auch nach seinem Ausscheiden zum Ende der 11. Landschaftsversammlung im Jahr 2004 stets den Kontakt zu uns aufrecht erhalten hat“, so Arne Hermann Stopsack als aktueller Fraktionsvorsitzender. „So nahm er weiterhin an vielen unserer Veranstaltungen teil, zuletzt an unserer Jubiläumsfeier am 18. Juni 2019 im Erbdrostenhof zu Münster, wie auch an unserem 13. Westfälischen Gespräch im August 2019 in Oelde. Wir werden Dr. Gerhard Wolfs Arbeit und menschliche Art gerne in Erinnerung behalten und ihm stets im Kreise unserer Gemeinschaft ein ehrendes Andenken bewahren.“

Quelle: