Containererweiterung der Kita Pantringshof

Ortsbegehung an der Kita Pantringshof.
Ortsbegehung an der Kita Pantringshof. Foto: CDU

Bei einer Ortsbegehung am Freitag (15.5.2020) informierten sich der Vorsitzende der Bezirksfraktion der CDU im Bezirk Sodingen, Hermann Weidenbach, sowie die Bezirksverordnete Angelika Groß und der Stadtverordnete Sven Rickert über die Planungen zur Containererweiterung der Kita Pantringshof. Die Überlegungen zur kurzfristigen Erweiterung werden begrüßt und unterstützt. Wenig überzeugend ist allerdings das konkrete Aufstellungskonzept der Verwaltung, dem drei Bäume zum Opfer fallen sollen.

„Bei den räumlichen Gegebenheiten vor Ort sollte die Container-Aufstellung problemlos möglich sein, ohne dass in den Baumbestand eingegriffen wird“, so Hermann Weidenbach. Hier erwartet die CDU-Fraktion im Stadt Bereich Sodingen schnell einen überzeugenden Alternativvorschlag - zumal die Container-Lösung nur temporär für einen Zeitraum von 5 bis 10 Jahren vorgesehen ist. Dann muss der Container laut Baurecht versetzt werden. Zudem wurde auch von der Kita-Leitung ein anderer Standort bevorzugt. Dieser Vorschlag soll jetzt laut Verwaltung geprüft werden. Dieser alternative Standort liegt im Schatten. Der Container würde sich also nicht so sehr aufheizen. Die Anlieferung des Containers müsste gegebenenfalls mit einem Kran erfolgen.

Die Verwaltung hat bisher schlicht der Aussage der Anlieferungs-Firma geglaubt. Diese hatte behauptet, dass die Anlieferung des Containers nur an dem in der Verwaltungs-Vorlage beschriebenen Standort möglich wäre. Die CDU-Fraktion in Sodingen präferiert den von der Kita-Leitung bevorzugten Standort ebenfalls und sieht eine Aufstellung mittels eines Krans als problemlos an.