Coaching in neuer Zusammensetzung

Be crazy absolviert Workshop

Die Regionalligamannschaft Be crazy vom HTC.
Die Regionalligamannschaft Be crazy vom HTC. Foto: HTC

Nach dem Ausscheiden von zwei Tänzerinnen freute sich die Mannschaft über vier Neuzugänge, die rechtzeitig zum 1. Workshop vor der nächsten Saison eintrafen. Coronabedingt fand in diesem Jahr kein Ligabetrieb statt, sodass Be crazy noch immer auf den ersten Auftritt in der Regionalliga wartet. Damit dieser gelingt, hatte Abteilungsleiterin Silvia Poloczek einen externen Coach verpflichtet.

Die Regionalligamannschaft Be crazy vom HTC.
Die Regionalligamannschaft Be crazy vom HTC. Foto: HTC

Choreograf und Trainer Claus Caspari, brachte die neue Besetzung ordentlich ins Schwitzen. Erfreulicherweise konnten sich die Neuzugänge sehr zügig in die Mannschaft integrieren. Silvia Poloczek hat deshalb für die anstehende Saison keine Personalprobleme mehr. Stattdessen kann sie auf eine große Mannschaft mit viel Potential zurückgreifen. Dieses Potential wurde zum Ende des Workshop sichtbar. Sowohl der Workshop-Leiter als auch die Abteilungsleiterin waren sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen. mehr Info

Alle Informationen über die Tanzabteilung des Herner-Turn-Club.

Quelle: