Bußgeld, Punkte, Fahrverbot

Bochumer (24) 81 km/h zu schnell

Ein 24-jähriger Bochumer hatte es in der Nacht von Freitag auf Samstag (8./9.1.2021) ganz besonders eilig: Er war mit 131 Stundenkilometern auf der Dorstener Straße in Herne unterwegs. Damit kann er gewiss sein, auf ihn kommen zwei Punkte, ein dreimonatiges Fahrverbot und eine empfindliche Geldbuße zu.

Erlaubt waren an der Stelle, an der der junge Bochumer 'erwischt' wurde, 50 km/h. Damit hält er einen traurigen Rekord. Zwei weitere schnelle Fahrer waren in dieser Nacht mit 82 beziehungsweise 92 km/h unterwegs. Auch sie dürfen demnächst Sprit sparen, zu Fuß gehen und dazu bekommen auch sie zwei Punkte in Flensburg.

Quelle: