Bürgerinitiative Horststadion gegründet

Ostereiersuche im Horststadion 2016.
Anstellen für Medallien im Horststadion. Foto: Robert Freise

Im Februar 2017 hat der Sportausschuss der Stadt Herne einstimmig beschlossen, den Bau des Kunstrasenplatzes von SV Holsterhausen mit 171.000 Euro zu bezuschussen. "Das kann für das Horststadion zu einem 'Tod auf Raten' führen", sagte der Vorsitzende von Arminia Holsterhausen, Beatus Ille. Das Horststadion liegt Luftlinie nicht weit vom SV-Platz entfernt. Diesem Tod wollen Vereinsmitglieder nicht tatenlos zusehen und haben am Dienstag (7.3.2017) in Holsterhausen die Bürgerinitiative Horststadion Holsterhausen gegründet.

Den 18 Gründungsmitgliedern geht es um den Erhalt des Horststadions für den Vereins-und Schulsport. Drei Schulen im Umkreis nutzen das Horststadion regelmäßig für ihren Schulsport - Sonnenschule, Horstschule und die Erich-Fried-Gesamtschule.