Brand in einem Mehrfamilienhaus

12-Jähriger entkam

Feuerwehr im Einsatz. (Symbolbild)
Feuerwehr im Einsatz. (Symbolbild) Foto: halloherne

Am Freitag (11.10.2019,16:12 Uhr) ist die Berufsfeuerwehr (BF) Herne zu einem Wohnungsbrand an der Freisenstraße gerufen worden. Auf der Anfahrt sahen die Feuerwehrleute Rauchwolken aus dem gekippten Fenster der Wohnung . Ein 12 jähriger Junge konnte vor Eintreffen der Feuerwehr die Brandwohnung verlassen und wurde durch den Rettungsdienst und den Notarzt medizinisch versorgt. Der Junge war den Umständen entsprechend wohlauf und es waren keine Feststellungen zu einer Rauchgasvergiftung. Vorsorglich wurde der Junge mittels Rettungswagen in eine Kinderklinik transportiert.

Die Brandbekämpfung in der Wohnung wurde schnell durchgeführt und das Gebäude vom Rauch befreit. Die Mieter der übrigen Wohnungen konnten nach der Kontrolle der Wohnungen in diese zurückkehren. Der Mieter der Brandwohnung konnte die Wohnung nicht wieder beziehen, ist jedoch bei Freunden untergekommen. Insgesamt waren zeitweise 37 Einsatzkräfte der BF Herne im Einsatz. Unterstützt wurde die Arbeit der Feuerwehr durch den Rettungsdienst der Nachbarstädte und die Polizei. Zur Ursache des Brandes ermittelt die Brandursachenermittlung der Polizei.

Quelle: