BOB-Gruppe begrüßt 56 neue Auszubildende

Welcome-Tag in Essen

Die BOB-Gruppe begrüßt 56 neue Auszubildende. Fünf von ihnen starten in Herne. 1.8.2022
Die BOB-Gruppe begrüßt 56 neue Auszubildende. Fünf von ihnen starten in Herne. 1.8.2022 Foto: BOB Automotive

Als Arbeitgeber der Region versteht die BOB Automotive Group die Ausbildung junger Menschen als wichtige Investition in die Zukunft. Traditionell heißt die Autohaus-Gruppe ihre neuen Auszubildenden deshalb am ersten Arbeitstag bei einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung willkommen. So auch am Montag (1.8.2022): Insgesamt 23 Automobilkaufleute, 25 Kfz-Mechatronikerinnen und -Mechatroniker, vier Fahrzeuglackierer, zwei Kaufleute für Büromanagement, ein Groß- und Außenhandelskaufmann sowie ein Fachinformatiker für Systemintegration wurden am Standort auf der Essener Ruhrtalstraße von den Führungskräften sowie den Ausbildern der BOB-Tochterunternehmen begrüßt.

Kennlerntag in Essen

Kennenlernen, Erfahrungsaustausch und das Knüpfen erster standortübergreifender Kontakte standen neben der Information über den neuen Arbeitgeber auf der Agenda der Veranstaltung. Danach ging es für die neuen BOB-Beschäftigten in ihre Abteilungen an den jeweiligen Standorten.

Stephan Beermann, Geschäftsführer der BOB Automobile Nord GmbH: „Unsere zentrale Personalabteilung hat in diesem Jahr mehr als 1.000 Bewerbungen gesichtet sowie zusammen mit den Abteilungsleitern unzählige Gespräche geführt, um die geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten für die 56 Auszubildenden-Stellen zu finden. Diejenigen, die wir heute begrüßt haben, gehören also zu den besten fünf Prozent. Außerdem freut mich noch ein anderer Sachverhalt: Mehrere unserer Neuzugänge haben bereits Verwandte in unserer Belegschaft. Es spricht für das Vertrauen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ins Unternehmen, wenn diese ihren Kindern oder jüngeren Geschwistern die Ausbildung bei uns empfehlen.“

Standort Herne

Die BOB Automotive Group mit Sitz in Essen ist eine Unternehmensgruppe für Automobilunternehmen in Nordrhein-Westfalen und derzeit mit Autohäusern an 16 Standorten in der Region Rhein-Ruhr sowie im Bergischen Land vertreten. Am Herner Standort an der Forellstraße starten fünf junge Leute ins Berufsleben: eine Mechatronikerin, ein Mechatroniker, zwei Automobilkaufleute und ein Groß- und Außenhandelskaufmann.

Quelle: