Bläsergottesdienst nur online

Kreuzkirche

Weihnachtssingen mit dem CVJM Posaunenchor im Archäologiemuseum in Herne (NW), am Sonntag (08.12.2019).
Einsam und alleine werden die Aufnahmen des CVJM Posaunenchors iaufgenommen. Foto: Stefan Kuhn

Der Bläsergottesdienst zum Buß- und Bettag, in letzte Woche noch in Präsenz angekündigt (halloherne berichtete) kann aufgrund der aktuellen und rasant steigenden Corona-Zahlen nur online stattfinden. Dazu gab der Leiter des Posaunenchors - Stefan Wilhelm - in der folgenden Pressemitteilung bekannt.

„Die steigenden Corona-Zahlen entwickeln sich deutschlandweit besorgniserregend schnell. Erst letzte Woche kündigte der CVJM Herne e. V. noch den Bläsergottesdienst anlässlich des Buß- und Bettags als Präsenzveranstaltung an. Eine Woche später wurde ob des wachsenden Risikos entschieden, die Veranstaltung nur online anzubieten. Wir als Verantwortliche haben über das Wochenende intensiv beraten und sind zu der Entscheidung gekommen, den vorsichtigeren Weg zu gehen. Wir folgen damit den Empfehlungen des RKI. Für gewöhnlich füllen wir am Buß- und Bettag die Kreuzkirche so sehr, dass wir 350 bis 400 Programmhefte verteilen. Wie es in diesem Jahr wäre, kann niemand voraussagen.

Die Pforten der Kreuzkirche bleiben am Mittwoch, dem 17. November 2021, für Gottesdienstbesucher:innen geschlossen. Stattdessen werden Ton- und Videoaufnahmen gemacht. Der Bläsergottesdienst wird einige Tage später auf dem YouTube-Kanal des Vereins erscheinen. Beteiligt sind weiterhin die Kreuzkantorei, der Posaunenchor und Mitarbeitende des CVJM, Pfarrerin Melanie Jansen und Kreiskantor Wolfgang Flunkert an der Orgel. Die Aufnahmen finden gruppenweise und unter Beachtung des Infektionsschutzes statt. Ein Besuch der Aufnahmen ist nicht möglich."

November
17
Mittwoch
Mittwoch, 17. November 2021, um 18 Uhr ACHTUNG: Der Bläsergottesdienst findet nur ONLINE statt!
Quelle: